Fachkonferenz

32. Asia-Pacific Roundtable in Kuala Lumpur, Malaysia

Das Thema der diesjährigen Konferenz lautete "Disruption: People. Technology. Power. Security".

Details

Ein Gefühl von Spannung und Unsicherheit kennzeichnete den diesjährigen Asia-Pacific Roundtable. Dies lag nicht nur an den am Folgetag stattfindenden Parlamentswahlen in Malaysia, welche die Opposition letztendlich in einem Erdrutschsieg gewinnen konnte, sondern auch an den sich wandelnden Sicherheitsdynamiken in der Region.

Die zweitägige Konferenz, welche von unserem Partner Institute of Strategic and International Studies Malaysia organisiert und der Konrad-Adenauer-Stiftung unterstützt wurde, betrachtete zentrale politische Herausforderungen in der Region. Experten diskutierten Außenpolitik im digitalen Zeitalter, die Effekte eines möglicherweise geringeren internationalen Engagements der Vereinigten Staaten, wie ASEAN erneuert und widerstandsfähiger gestaltet werden kann. Lebhafte Debatten verdeutlichten die weiterhin vorherrschenden Dissonanzen in Südasien – besonders zwischen Afghanistan, Pakistan und Indien – sowie die sich konstant entwickelnde Bedrohung durch gewaltbereiten Extremismus. Die derzeitige Annäherung zwischen den beiden Koreas und der geplante Gipfel von Präsident Trump und Kim Jong-un waren von herausragendem Interesse. Während der verschiedenen Podiumsdiskussionen und themen-spezifischen Gespräche in Kleingruppen betrachteten Experten diese und weitere Entwicklungen und analysierten, welchen Einfluss diese auf Südostasien haben könnten.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Kuala Lumpur, Malaysia

Kontakt

Patrick Rüppel

Patrick Rüppel bild

Senior Programm-Manager Außen- und Sicherheitspolitik, Geopolitik

patrick.rueppel@kas.de +65 6603 6166 +65 6227 8343

Partner

Bereitgestellt von

Regionalprogramm Politikdialog Asien/Singapur