Fachkonferenz

9. Internationale Konferenz für Politische Kommunikation

IKPK11

Präsidentschaftswahlen in den USA und Frankreich, Erfolge populistischer Parteien und erdrutschartige Wahlergebnisse in Europa - Die 9. Internationale Konferenz für Politische Kommunikation diskutiert: Was entscheidet heute eigentlich noch Wahlen?

Details

Betrachtet man die Ergebnisse der jüngsten Wahlen in Deutschland, aber auch in europäischen Nachbarländern, so gewinnt man mehr und mehr den Eindruck, dass Ängste und kurzfristige Befindlichkeiten das Abstimmungsverhalten großer Bevölkerungsgruppen prägen. Zweistellige Verluste und Gewinne sind bei Wahlen keine Einzelphänomene mehr. Aus einzelnen „volatilen Wählern“ sind längst „Erdrutsche“ geworden, welche die „politische Tektonik“ verschieben. Was jahrzehntelang für politische Stabilität gesorgt hat, verblasst in der breiten Wahrnehmung hinter den neuen Herausforderungen einer globalisierten Welt.

Auf der 9. Internationalen Konferenz für Politische Kommunikation wird mit hochkarätigen internationalen Referenten intensiv das Spannungsfeld zwischen aktuellen politischen Herausforderungen und kommunikativen Möglichkeiten diskutiert.

Programm

Sonntag, 9. Oktober 2011

13.00 - 14.30 Uhr

Begrüßung

  • Ralf Güldenzopf, Leiter der Abteilung Politische Kommunikation der Konrad-Adenauer-Stiftung

Parteien zwischen Plebiszit und Populismus

14.30 - 15.30 Uhr

Wahlen nach einer nationalen Tragödie

  • Nikolai Astrup, Parlamentsabgeordneter von Høyre (Norwegen)

  • Sigbjørn Aanes, Leiter der Kommunikation von Høyre (Norwegen)

15.30 - 16.30 Uhr

Wie erzeuge ich Vertrauen in die Regierung und gewinne die Wiederwahl

  • Per Schlingmann, Staatssekretär im Büro des Ministerpräsidenten (Schweden)
16.30 Uhr

Kaffeepause

17.00 - 18.00 Uhr

Was entscheidet die Wahl? Frankreich vor der Präsidentschaftswahl 2012

  • Olivier Ubeda, CEO Ubeda & Partners (u.a. stv. Leiter der Kommunikation in Nicolas Sarkozys Wahlkampf 2007, Manager der UMP-Europakampagne 2009)

18.00 - 19.30 Uhr

Politikvermittlung als Herausforderung

Diskussionsrunde mit:

19.30 Uhr

Get Together

Montag, 10. Oktober 2011

09.00 - 10.00 Uhr

US-Präsidentschaftswahl 2012:

Themen, Kandidaten und Stimmungen

10.00 - 10.45 Uhr

Die US-Demokraten vor einem schweren Jahr!?

  • Michael Steltzer, Democrats Abroad Germany - Executive Committee

10.45 Uhr

Kaffeepause

11.15 - 12.00 Uhr

„Time for Change?“ - Die Republikaner und die US-Präsidentschaftswahl

12.00 Uhr

Mittagsimbiss

13.00 - 14.30 Uhr

Die Sache mit der Politik und der Kommunikation

14.30 - 16.30 Uhr

Parallele Diskussionsrunden

I) Parteien von morgen: Struktur und Organisation

  • Stefan Hennewig, Leiter internes Management der CDU Bundesgeschäftsstelle

  • Florian Hartleb, Research Fellow beim Center for European Studies Brüssel
II) Lessons from Losing Campaigns

  • Sarah Simmons, Senior Research Director, Harris Interactive, ehem. Director of Strategy for John McCain for President
III) Politikvermittlung als Beruf

  • u.a. Florian Busch-Janser, BJP - The Interim Consultants Agency
IV) Eine besondere Species: Umwelt und Co. in der politischen Kommunikation

  • Marco Vollmar, Geschäftsleitung Öffentlichkeitsarbeit & Politik WWF Deutschland

  • Roger Pedersen, Kommunikationsmanager des Norwegischen Verbands der Ölindustrie (OLF)
V) Trends in Political Fundraising

16.30 Uhr

Ende der Veranstaltung

Kosten

Es wird ein Tagungsbeitrag von 50 Euro/ 25 Euro ermäßigt(Schüler/Studenten) erhoben.

---

Die Konferenz wird in Deutsch und Englisch gedolmetscht.

Dieses Programm wird von der Deutschen Klassenlotterie Berlin (DKLB) gefördert


Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.
Tiergartenstr. 35,
10785 Berlin
Deutschland

Anfahrt

Referenten

  • Julia Klöckner
    • Hildegard Müller
      • Christoph v. Marschall
        • Prof. Dr. Jürgen W. Falter
          • Prof. Dr. Hanspeter Kriesi
            • u. a.

              Publikation

              „Politik funktioniert nicht nach Rezept“: Über das Ausnahmetalent Sarkozy und die Bedeutung von Köpfen in der Politik
              Jetzt lesen
              „Journalisten fragen per Twitter, ob ich ihnen ein Interview geben kann"
              Jetzt lesen
              Die Zahlen sprechen gegen Obama: Diskussion zum US-Wahlkampf 2012 bei der IKPK11
              Jetzt lesen
              Medizin für den Patienten Volkspartei: Internationale Konferenz für Politische Kommunikation in Berlin eröffnet
              Jetzt lesen
              Vox Pop zur IKPK 2011: Was die Teilnehmer über Volksparteien denken
              Jetzt lesen
              Kontakt

              Ralf Güldenzopf

              Kontakt

              Dr. Kristina Hucko

              Kristina Hucko

              Referentin Lateinamerika im Team Inlandsprogramme

              Kristina.Hucko@kas.de +49 30 26996-3450 +49 30 26996-53450
              wordcloud IKPK 2011 BZ Eichholz