Vortrag

Afghanistans Gordischer Knoten

Bilanz und Ausblick einer Krisenregion
Die Sicherheitslage in Afghanistan hat sich in den letzten Monaten verschlech-tert. Das zeigt auch die gestiegene Zahl von gefallenen und verwundeten deutschen Soldaten.

Details

Allerdings ist das in den Medien gezeichnete Bild von Afghanistan häufig oberflächlich und einseitig. Daher freut es uns, dass wir mit Dr. Khalatbari einen Experten gewinnen konnten, der durch seine Arbeit vor Ort detaillierte Einblicke in die momentane Situation hat. Dr. Khalatbari wird in seinem Vortrag die Interessen der nationalen und internationalen Akteure auf dem „Spielfeld Afghanistan/Pakistan“ anspre-chen und die politischen Rahmenbe-dingungen, vor denen gehandelt wird. Weiter wird er auf die inneren Konfliktlinien unter den Ethnien eingehen und den Drogenanbau kritisch be-leuchten.

Dr. Babak Khalatbari wurde am 12. Januar 1975 in Witten, Nordrhein-Westfalen geboren. Nach dem Abitur absolvierter er seinen Wehrdienst beim Panzer Bataillon 203 in Hemer, Deutschland und Shilo, Kanada. Danach studierte er an den Universitäten Münster, Köln und Kuwait und promovierte im Jahr 2004 über die euro-mediterrane Partnerschaft. 2005 wurde er als Landesdirektor der Konrad Adenauer Stiftung nach Afghanistan entsandt. Im August 2006 erhielt er durch den ISAF Vizekommandanten Generalmajor Hans-Werner Ahrens eine Medal of Excellence für seine Dienste. 2007 wurde er mir der Wiedereröffnung des 1998 geschlossenen KAS-Büros in Pakistan beauftragt. Seitdem leitet er die KAS Büros in Kabul, Afghanistan und Islamabad, Pakistan. Dr Khalatbari spricht Deutsch, Englisch, Dari, Persisch und Arabisch. Er ist verheiratet und hat einen Sohn.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Lübbecke, Gut Renkhausen

Referenten

Dr. Babak Khalatbari
Leiter des Auslandsbüro Islamabad/Kabul der KAS
Staatssekretär Steffen Kampeter MdB

Bereitgestellt von

Regionalbüro Westfalen