Vortrag

Alle Bewährungsproben bestanden? Das Grundgesetz nach 60 Jahren

Vortrag mit anschließender Diskussion

Details

Professor Dr.Ulrich Karpen Lebenslauf:

1965/1968 Referendar -und Assessorprüfung

1968 Promotion durch die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität zu Köln

1968 - 1971 Assistent des Rektors der Universität zu Köln

1973 Studium an der Pennsylvania State University

1975 - 1977 Mitarbeiter des Vorstandes der Fritz-Thyssen-Stiftung

1978/1979 Stipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft

1981 Erteilung der venia legendi für Staats- und Verwaltungsrecht durch die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität zu Köln

1981 - 1983 Lehrtätigkeit an den Universitäten Freiburg, Köln, Würzburg und Berlin

1982 Berufung an den Fachbereich Rechtswissenschaft der Universität Hamburg,

Direktor der Forschungsstelle für Kulturverfassungs- und -verwaltungsrecht

Gastprofessuren in Sydney, Southampton, Santiago de Chile, Caracas

ab 1987/1991 Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Gesetzgebung (DGG) und der European Association of Legislation (EAL)

von 1991 bis 2001 Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft, Vorsitzender des Rechtsausschusses

Mitglied der Jury zur Vergabe des "Wissenschaftspreises des Deutschen Bundestages für Arbeiten zum Parlamentarismus"

Forschung - Projekte und Gebiete:

Gesetzgebungslehre und Parlamentarismus

Kulturverfassungs- und -verwaltungsrecht

Allgemeines Verwaltungsrecht

Ausländisches und Vergleichendes Verfassungsrecht

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung, Tiergartenstraße 35 ,10785 Berlin

Referenten

  • Prof. Dr. Ulrich Karpen
    • Universität HamburgAnmeldung unter: kas-berlin@kas.de

      Publikation

      Grundgesetz hat sich bewährt und ist stabil: Verfassungsrechtler Prof. Dr. Karpen bilanziert
      Jetzt lesen
      Kontakt

      Renate Abt

      Renate Abt bild

      Landesbeauftragte für Berlin und Leiterin des Politischen Bildungsforums Berlin

      Renate.Abt@kas.de +49 30 26996-3253 +49 30 26996-3243

      Bereitgestellt von

      Bildungsforum Berlin