Vortrag

„Chinesische und Japanische Interessen und Rivalitäten in Ost- und Südostasien"

Vortrag und Diskussion mit Professor Dr. Narayanan Ganesan, Hiroshima Peace Institut

In Kooperation mit der Gesellschaft für Deutsch-Chinesische Freundschaft Krefeld-Niederrhein e.V. (GDCF) begrüßen wir Professor Dr. Ganesan mit einem spannenden Vortrag in Krefeld

Details

Sehr geehrte Damen und Herren,

China und Japan sind seit langer Zeit strategische Rivalen. Während Japan sich nach dem zweiten Weltkrieg rasch entwickelte und China in vielen Bereichen überholte, wurde China aufgrund des ständigen Wachstums in den letzten beiden Jahrzehnten zu einem veritablen Herausforderer für mehr Macht und internationalen Einfluss. So spürt etwa Südostasien diese strategische Rivalität, die sich insbesondere in Handelsbeziehungen und konkurrierenden Investitionen manifestiert.

China und Japan treten zunehmend als strategische Wettbewerber in der Region in Erscheinung. Am deutlichsten zeigt sich dieser Konkurrenzkampf in Myanmar, Thailand, Indonesien und Malaysia. In seinem Vortrag erläutert Professor Dr. Narayanan Ganesan wie sich diese Rivalität weiter entwickeln wird und welche strategischen Folgerungen sich daraus ergeben.

Um Anmeldung wird gebeten (VA-Nr. B40-201119-1). Der Eintritt ist frei.

Wir laden Sie herzlich zu diesem Abend ein und freuen uns auf Ihr Kommen!

 

Simone Habig

Leiterin des Regionalbüros Rheinland der Konrad-Adenauer-Stiftung

Anmelden Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Volkshochschule Krefeld
Von-der-Leyen-Platz 2,
47798 Krefeld
Deutschland

Referenten

  • Professor Dr. Narayanan Ganesan
    • Hiroshima Peace Institut