Vortrag

Cottbuser Runde: Polen hat gewählt

Ergebnis, Ursachen und Folgen der Parlamentswahlen im Nachbarland

Vortrag und Diskussion

Details

Arkadiusz Stempin Arkadiusz Stempin
Arkadiusz Stempin
Am 13. Oktober finden die Wahlen zum Neunten Sejm und Senat, den zwei Kammern des polnischen Parlaments, statt. Nach vier Jahren Regierung der nationalkonservativen Partei „Recht und Gerechtigkeit“ entscheidet sich, wie es künftig in Polen politisch weiter gehen wird. Das ist auch für Deutschland und die EU von Bedeutung.

In der Cottbuser Runde wollen wir die Ergebnisse der Wahl, ihre Ursachen und Folgen darstellen und Diskutieren.
 

Was bedeuten sie etwa für das deutsch-polnische Verhältnis?

Erreichen uns wieder die Schatten des Zweiten Weltkriegs, der vor 80 Jahren begann, in Form von hohen Reparationsforderungen von Polen?

Welche Rolle wird Polen in der EU spielen?

Wie sind die innenpolitischen Perspektiven im Nachbarland?

Darüber wollen wir mit dem Historiker und Politologen Prof. Arkadiusz Stempin aus Warschau/Krakau nachdenken und debattieren. Er ist auch in seinem Heimatland ein gefragter politischer Kommentator.

Herzliche Einladung!
Ihr
Stephan Raabe
Landesbeauftragter der Konrad-Adenauer-Stiftung für Brandenburg
 
Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Lindner Congress Hotel
Berliner Platz,
03046 Cottbus
Deutschland

Anfahrt

Referenten

  • Prof. Dr. Arkadiusz Stempin
    • Europäische Józef Tischner Hochschule Krakau
      Kontakt

      Stephan Georg Raabe

      Stephan Georg Raabe bild

      Landesbeauftragter für Brandenburg und Leiter des Politischen Bildungsforums Brandenburg

      Stephan.Raabe@kas.de +49 331 748876-0 +49 331 748876-15