Workshop

Cross-party cooperation within the EPP

The Russian factor
Die EVP-Mitgliedsparteien haben Schwierigkeiten, eine gemeinsame Position in Bezug auf die Beziehungen der EU zu Russland zu entwickeln, was sehr unterschiedliche Meinungen zum Ausdruck bringt.

Details

Der vorgeschlagene Workshop zielt darauf ab, die Auswirkungen des "russischen Faktors" auf die parteiübergreifende Zusammenarbeit und die Bildung einer gemeinsamen politischen Agenda zu diskutieren, wobei der Schwerpunkt auf folgenden Schlüsselfragen liegt:

Wie wirkt sich die Sicherheitsbedrohung, die von Russland aus seinen disruptiven, offenen und verdeckten Aktionen und massiven antiwestlichen Propagandakampagnen ausgeht, tatsächlich auf die Parteipolitik auf europäischer und nationaler Ebene aus? Wie sollte die EVP mit diesen komplexen und unwillkommenen Entwicklungen umgehen, wenn es so gut wie unmöglich erscheint, sich gegenüber Russland in den eigenen Reihen eine gemeinsame Basis zu schaffen?

Programm

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Katholische Universität Löwen

Referenten

Norbert Beckmann-Dierkes (Direktor KAS in Serbia
Montenegro)
Michael Gahler (MdEP
EVP) und Prof. Lien Verpost (Direktor Center für Russland Studien an der KU Löwen)

Bereitgestellt von

Europabüro Brüssel