Event

Deutsch-Indische Journalistenakademie

Journalistische Nachwuchsförderung in Deutsch und Indisch: Reportage zu Umweltgefahren in Westbengalen durch JONA- und SPJS-Stipendiaten

Die Sundarbans in Westbengalen gehören zu den größten Mangrovenwäldern der Welt und erstrecken sich auf einer Fläche von über 10.000km2. Durch klimawandelbedingte und menschengemachte Umweltveränderungen wird Pflanzen und Tieren jedoch zunehmend die Existenzgrundlage genommen. Stipendiaten der Journalistischen Nachwuchsförderung (JONA) der Konrad-Adenauer-Stiftung werden zwischen dem 03. und 12. Mai Westbengalen besuchen, um in Zusammenarbeit mit ihren Kollegen der Statesman Print Journalism School (SPJS), einer vom Auslandsbüro Indien geförderten Journalistenschule, über die umweltbedingten Herausforderungen in Bengalen zu berichten. Die Ergebnisse und Reportagen werden zum Ende der Deutsch-Indischen Journalistenakademie als Magazin veröffentlicht.
Zum Kalender hinzufügen

Bereitgestellt von

Auslandsbüro Indien