Diskussion

Die Knesset-Wahlen und die Palästinenser

Die israelischen Parlamentswahlen finden am 09. April 2019 statt. Auch wenn die Wahlen vor allem für israelische Staatsbürger wichtig sind, werden sie auch von den Palästinensern in den besetzten Gebieten mit Spannung verfolgt. Viele Palästinenser glauben, dass die diesjährigen Wahlen ihr Leben stark beeinflussen werden, da die generelle Abkehr von der Zweistaatenlösung und die Intensivierung der Siedlungspolitik wiederkehrende Themen rund um den Wahlkampf waren.Im Rahmen eines Rundtischgesprächs lud die Konrad-Adenauer-Stiftung Palästinensische Gebiete die Meinungsforscherin Dahlia Scheindlin und den palästinensischen Kommunalpolitiker Abed Abu Shehade ein, um die Wahlen und ihre möglichen Auswirkungen auf die palästinensische Minderheit in Israel und die Palästinenser in West Bank und Gaza zu analysieren.
Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

KAS Ramallah Office
Tawfiq Zayyad St. 3,
Al Bireh/ Ramallah
Palästinensische Autonomiebehörde

Anfahrt

Referenten

  • Dahlia Scheindlin
    • Abed Abu Shehada

      Publikation

      Die Knesset-Wahlen und die Palästinenser: Eine Veranstaltung im Vorfeld der Knesset-Wahlen und deren Einfluss auf das Leben der Palästinenser.
      Jetzt lesen
      Kontakt

      Fee Brinkmann

      Fee  Brinkmann bild

      Programm-Managerin

      Fee.Brinkmann@kas.de +972 2 240 4305 +972 2 240 4307