Diskussion

Diskussionsveranstaltung zur Weltklimakonferenz mit Parlamentariern aus Subsahara-Afrika

Das Büro Bundesstadt Bonn der Politischen Bildung der Konrad-Adenauer-Stiftung führt an der Bonner Universität eine Abendveranstaltung anlässlich der Weltklimakonferenz durch.

Details

Zusammen mit Europäischen und Internationalen Zusammenarbeit der Konrad-Adenauer-Stiftung hat das Büro Bundestadt Bonn fünf Parlamentarier aus Subsahara-Afrika eingeladen, um diese mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern aus der Bundesrepublik Deutschland in Kontakt zu bringen. Am 16. November 2017 werden wir ab 18:00 Uhr im Hörsaal XVII der Bonner Universität (Hauptgebäude) die Gesprächsrunde veranstalten, welche von Herr Prof. Dr. Oliver Ruppel - dem Leiter unseres Subsahara-Programmes in Kamerun - durchgeführt wird.

Es ist unsere gezielte Überlegung, die Weltklimakonferenz nicht nur auf dem Konferenzareal stattfinden zu lassen, sondern direkt an die Universität und somit mitten in die Innenstadt zu bringen. Der afrikanische Kontinent mit seinen eigenen Sichtweisen ist bei uns nach wie vor weitgehend unbekannt - obwohl uns die dortigen Ereignisse nunmehr auch unmittelbar betreffen. Nutzen Sie die Chance, mit den Verantwortungsträgern aus Kamerun, Tansania und Uganda direkt in Kontakt zu treten!

Anmeldung

Sie können sich hier anmelden.

Programm

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Universität Bonn, Hörsaal XVII

Referenten

Senator Haman Paul
Frau Hon. Jacqueline Amongin
Prof. Joseph Armathe Amougou
Prof. Aidan G. Msafiri
Frau Célestine Ketcha Courtès
Prof. Dr. Oliver Ruppel
Das Bonner Regierungsviertel: Austragungsort der UN-Weltklimakonferenz COP 23

Bereitgestellt von

Politisches Bildungsforum NRW und Büro Bundesstadt Bonn