Forum

Fluchtgeschichten

Der Mauerbau 1961 und die Folgen
In Kooperation mit der Gedenkstätte ROTER OCHSE Halle (Saale), der Beauftragten des Landes Sachsen-Anhalt zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, der BStU-Außenstelle Halle und Zeit-Geschichte(n) – Verein für erlebte Geschichte e.V.

Details

Programm

Begrüßung und Moderation:

Dr. André Gursky

Gedenkstätte ROTER OCHSE Halle (Saale)

Statements und Gespräch:

Fluchtversuch durch einen Berliner Tunnel

Rüdiger John

Zeitzeuge (inhaftiert 1961-1964)

Verhaftung durch Denunziation

Klaus Görsch

Zeitzeuge (inhaftiert 1961-1970)

Fluchtweg Tschechoslowakei:

Vom Stasi-Knast in Pilsen nach Berlin und Halle

Andrea Hoppe

Zeitzeugin (inhaftiert 1986-1987)

Rüdiger John (Jg. 1942), besuchte 1961 ein Westberliner Gymnasium, wohnte aber in Ostberlin; nach dem Mauerbau Fluchtplan mit Unterstützung eines Fluchthelfers aus dem Westen durch einen Tunnel; Flucht wurde verschoben, anschl. erfolgte die Verhaftung, Freikauf 1964 in die Bundesrepublik (war bei Verhaftung 19 Jahre alt)

Klaus Görsch (Jg. 1950), Vorwurf der geplanten Republikflucht; durch Denunziation verhaftet, 1970 in die DDR entlassen (war bei Verhaftung 18 Jahre alt)

Andrea Hoppe (Jg. 1968), hieß während der Inhaftierung Andreas Petereit; Sohn eines Predigers in freikirchlicher Gemeinde in Halle; verschiedene berufliche Stationen; versuchte Flucht über tschechisch-bundesdeutsche Grenze; 1987 Freikauf in die Bundesrepublik (war bei Verhaftung 18 Jahre alt)

Tagungsleitung

Dr. André Gursky

Gedenkstätte ROTER OCHSE Halle (Saale)

Alexandra Mehnert

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

Organisatorisches/Anmeldung

Wir bitten um verbindliche Anmeldung – per Antwortformular (Post/Online), Telefon, Fax oder E-Mail. Sie gilt als angenommen, wenn Sie keine Absage erhalten. Es wird kein Tagungsbeitrag erhoben.

Die Veranstaltung wird multimedial begleitet. Die Teilnehmenden erklären mit der Anmeldung ihr Einverständnis, dass das vor, während oder nach der Veranstaltung entstandene Foto- und Filmmaterial von den Teilnehmern zeitlich unbegrenzt für online und print erstellte Veranstaltungsberichte, Jahresberichte, Jahresprogramme und Einladungen durch die Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. für Zwecke der Presse und Öffentlichkeitsarbeit verwendet werden darf. Sollten Sie nicht einverstanden sein, bitten wir um kurze Information vor Ort.

Fahrtkosten können nicht erstattet werden. Sollte es vorkommen, dass wir die Veranstaltung räumlich und/oder zeitlich verlegen oder absagen müssen, benachrichtigen wir Sie umgehend. Weitere Ansprüche aufgrund einer Veranstaltungsabsage oder -verlegung bestehen ausdrücklich nicht.

Tagungsbüro

Britta Drechsel

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

Politisches Bildungsforum Sachsen-Anhalt

Franckestr. 1

39104 Magdeburg

Tel.: 0391-520887-104

Fax: 0391-520887-121

E-Mail an Britta Drechsel

www.kas.de/sachsen-anhalt

www.facebook.com/kas.sachsenanhalt

Rückmeldungen (Feedback): Anregungen, Lob und Kritik können Sie gerne an die Leiterin des Politischen Bildungsforums Sachsen-Anhalt richten unter alexandra.mehnert@kas.de oder an feedback-pb@kas.de.

Anmelden Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Gedenkstätte ROTER OCHSE Halle (Saale)
Am Kirchtor 20 b,
Deutschland
Zur Webseite

Anfahrt

Referenten

Rüdiger John
Klaus Görsch
Andrea Hoppe
Dr. André Gursky
Alexandra Mehnert
Kontakt

Alexandra Mehnert

Alexandra Mehnert bild

Leiterin des Politischen Bildungsforums Sachsen-Anhalt

Alexandra.Mehnert@kas.de +49 391-520887-102 +49 391-520887-121
Eine ältere Frau, die mit erhobenen Händen an der Berliner Mauer im Westsektor stand, nachdem sie drei Stunden gewartet hatte, um ihre Freunde und Verwandten in Ostberlin zu sehen. | Foto: wikimedia/gemeinfrei

Partner

Bereitgestellt von

Politisches Bildungsforum Sachsen-Anhalt