Diskussion

Gabès, Gafsa und Sfax: Wirtschaftlicher Aufschwung oder ökologische Katastrophen?

7. Rencontres de Tunis 2018
Bei den "Rencontres de Tunis" treffen Entscheidungsträger, Wissenschaftler und Experten auf die Zivilgesellschaft, um sich politischen oder sozioökonomischen Fragen zu stellen. In Gabès diskutieren Experten über die Auswirkungen auf die Umwelt.

Details

Die Förderung von Phosphat in den Regionen von Gafsa und Gabès ist für die lokale Wirtschaft von enormer Wichtigkeit. Andererseits sind die daraus folgenden Umwelt-und Gesundheitsschäden für die Bewohner der drei Städte keinen falls zu unterschätzen. Die Städte sehen sich zudem mit komplexen Problemen wie beispielsweise der Lagerung des gesundheitsschädlichen Phosphatabfalls konfrontiert. Lösungen werden selten angeboten und die Kommunen alleingelassen. Auswirkungen auf das Klima, die Verschmutzung der Umwelt und die Gefährdung der Gesundheit der Bürger sind Aspekte, die gemeinsam mit der Bevölkerung diskutiert werden müssen. Auf folgende Fragen werden die Diskutanten eingehen:

Welche Ökobilanz kann man nach Dekaden der Phosphatförderung ziehen?

Welchen dauerhaften Einfluss hat die Phosphatförderung auf die Bevölkerung?

Kann man mit einer adäquaten Umwelt- und Abfallpolitik die Auswirkungen auf die Bevölkerung verringern?

Welche Strategien können in den Bereichen der Umwelt, der Produktionstechniken und Marktstrategien für Tunesien angewandt werden?

Wie kann man die Lebensqualität der Bürger in den Regionen verbessern?

KAS und SIGMA Conseil erhoffen sich eine erfolgreiche Veranstaltung mit reichhaltigen Diskussionen.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Hotel Oasis, Gabès

Kontakt

Dr. Holger Dix

Dr

Leiter des Länderbüros Tunesien/Algerien

holger.dix@kas.de (00216) 70 018 080 (00216) 70 018 099
Kontakt

Slim Jaoued

Slim Jaoued bild

Programmbeauftragter Tunesien

Slim.Jaoued@kas.de
Pour une nouvelle politique environnementale et économique à Gafsa, Sfax et Gabès

Partner

Bereitgestellt von

Länderbüro Tunesien / Algerien