Vortrag

„Heimatlos – Friedland und die langen Schatten von Krieg und Vertreibung“

Gießener Gespräch der Konrad-Adenauer-Stiftung

Mythos Friedland – nirgends lagen Freud und Leid nach dem Krieg so nahe beieinander wie in jenem kleinen Ort bei Göttingen. Bei Friedland querten Millionen Menschen die innerdeutsche Grenze von Ost nach West und durchliefen das niedersächsische Grenzdurchgangslager. Was bedeutet es, entwurzelt zu sein? Wie erlebt und empfindet man das Ankommen in einem neuen System? Der Historiker und Buchautor Dr. Christopher Spatz erzählt von dem entscheidenden Moment des Weltenwechsels und den Facetten der Heimatlosigkeit.

Details

Dr. Christopher Spatz C. Spatz
Dr. Christopher Spatz

Der 1982 in Bremen geborene Christopher Spatz promovierte 2015 an der Humboldt Universität in Berlin zur Identität der ostpreußischen Wolfskinder. Er forscht zu Zwangsmigration im östlichen Mitteleuropa und Geschichte der Beziehungen Deutschlands zu Russland, Litauen und Polen. Des Weiteren ist er in den Bereichen Traumafolgen, Erinnerungstransfer und Familiengedächtnis tätig. Er hat für die Bundesstiftung Flucht, Vertreibung, Versöhnung gearbeitet und die erfolgreiche Kampagne der Gesellschaft für bedrohte Völker zur Entschädigung der Wolfskinder wissenschaftlich begleitet. Für sein Wirken wurde ihm 2019 der Ostpreußische Kulturpreis verliehen. Er veröffentlichte 2016 sein erstes Werk „Nur der Himmel blieb derselbe – Ostpreußens Hungerkinder erzählen vom Überleben“. Ende 2018 ist sein zweites Werk „Heimatlos. Friedland und die langen Schatten von Krieg und Vertreibung“ erschienen.

Moderation: Felix Kraft, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Politisches Bildungsforum Hessen

Melden Sie sich bitte an. Die Teilnahme ist kostenfrei. Im Anschluss laden wir Sie zu einem Empfang und Gesprächen ein.

Die Veranstaltung wird multimedial begleitet. Die Teilnehmenden erklären mit der Anmeldung ihr Einverständnis, dass die Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. das vor, während oder nach der Veranstaltung entstandene Foto- und Filmmaterial zeitlich unbegrenzt sowohl im Online- als auch Printformat für Zwecke der Presse und Öffentlichkeitsarbeit verwenden darf. Ihre persönlichen Daten werden gemäß Datenschutzgrundverordnung verarbeitet. Ihre Daten werden im Rahmen unserer Veranstaltungsorganisation genutzt. Dieser Nutzung stimmen Sie mit Ihrer Anmeldung zu. Weitere Informationen zum Datenschutz können Sie unter www.kas.de einsehen. Anregungen und Hinweise senden Sie bitte an feedback-pb@kas.de.

Politisches Bildungsforum Hessen der Konrad-Adenauer-Stiftung, T +49 611 / 1575980, kas-hessen@kas.de

Anmelden Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Mathematikum Gießen
Liebigstraße 38,
35390 Gießen
Deutschland

Anfahrt

Referenten

  • Dr. Christopher Spatz

    Publikation

    „Heimatlos – Friedland und die langen Schatten von Krieg und Vertreibung“: Bericht vom Gießener Gespräch mit Dr. Christopher Spatz am 14.10.2019
    Jetzt lesen
    Kontakt

    Felix Kraft

    Felix Kraft

    Wissenschaftlicher Mitarbeiter

    felix.kraft@kas.de +49 611 - 15 75 9814 +49 611 - 15 75 98 19