Lesung

Husch Josten und Karine Tuil

Die gesellschaftliche Verantwortung des Schriftstellers

Die deutsche Autorin Husch Josten gewann 2019 den Literaturpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Details

Aus diesem Anlass laden wir sie zum Gespräch mit der französischen Schriftstellerin Karine Tuil ein. In ihren vielen Romanen hinterfragen beide Schriftstellerinnen unsere heutige Welt und lassen uns an ihren gesellschaftlichen und philosophischen Reflexionen teilhaben. Husch Josten wurde ins Französische übersetzt (Wittgenstein à l’aéroport, Grasset, 2018) und Karine Tuil ins Deutsche. Der letzte Roman von K. Tuil erschient im August (Les choses humaines, Gallimard, 2019). Er wurde für die französischen Literaturpreise Goncourt und Femina nominiert.

 

Moderation: Catherine Pont-Humbert

Einleitung: Prof. Dr. Michael Braun, Leiter des Referates Literatur, Konrad-Adenauer-Stiftung


Anmeldung beim Goethe-Institut erwünscht. 

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Goethe-Institut Paris
17 avenue d'Iéna,
75016 Paris
Frankreich
Zur Webseite

Anfahrt

Kontakt

Nele Katharina Wissmann

Nele Katharina Wissmann bild

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

nele.wissmann@kas.de +33 1 5669150-4 +33 1 5669150-1

Partner

Bereitgestellt von

Auslandsbüro Frankreich