Fachkonferenz

Internationaler Gedenktag der Opfer des Totalitarismus

Die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) und das Zentrum für die Öffnung und Entwicklung Lateinameriaks (CADAL) organisieren gemeinsam eine Veranstaltung anlässlich des internationalen Gedenktags der Opfer des Totalitarismus.

Details

Der internationale Gedenktag der Opfer des Totalitarismus gedenkt den Menschen, die unter Menschenrechtsverletzungen und Verbrechen von totalitären, kommunistischen und nationalsozialistischen bzw. faschistischen Regimen gelitten haben. In der diesjährigen Konferenz hier in Stadt Buenos Aires wird es Diskussionen und Vorträge zu folgenden Themen geben:

  • Kampf gegen den Antisemitismus
  • 85. Gedenktag an das Holodomor (von Stalin herbeigeführte Hungersnot in der Ukraine)
  • 50. Gedanktag an den Prager Frühling
  • friedlicher Wiederstand gegen Autokraten in Lateinamerika im 21. Jahrhundert
Die Teilnehmerplätze sind begrenzt. Anmeldung und weitere Informationen unter eventos@cadal.org

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Kulturzentrum Kirchner - Saal: "Federal" - Sarmiento 151, 6º - Buenos Aires-Stadt

Referenten

Margaryta Aristova
Claudio Avruj
Marisa Braylan
Manuel Cuesta Morúa
Edipcia Dubón
Franco Fiumara
Ricardo López Göttig
Pamela Malewicz
Fabrizio Mazza
Marcos Novaro
Sybil Rhodes
Gustavo Sterzcek
Diana Wang
Kontakt

Olaf Jacob

Olaf Jacob bild

Leiter des Auslandsbüros Argentinien

Olaf.Jacob@kas.de +54-11 4326 2552

Partner

Bereitgestellt von

Auslandsbüro Argentinien