Seminar
ausgebucht

Jüdisches Leben gestern und heute: das Beispiel Anne Frank und jüdische Spuren in Amsterdam

Die Konrad-Adenauer-Stiftung nimmt den Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialimus, der am 27. Januar, dem Jahrestag der Befreiungdes NS-Vernichtungslagers Auschwitz begangen wird, deutschlandweit zum Anlass für Veranstaltungen.

Details

Das Regionalbüro Rheinland begibt sich in diesem Seminar auf Spurensuche jüdischen Lebens gestern und heute.

Am Beispiel der Schicksale von Anne Frank und Sophie Scholl im Nationalsozialismus setzen sich die Schüler und Schülerinnen mit der NS-Zeit auseinander, beschäftigen sich aber zudem auch mit der gegenwärtigen Situation der Juden in Deutschland und Europa.

Wichtige Programmpunkte sind:

- Analyse und Diskussion der Biografien von Anne Frank und Sophie Scholl

- Spurensuche jüdischen Lebens im lokalen Umfeld

- Exkursion und Spurensuche jüdischen Lebens in Amsterdam

- Workshops mit anschliessender Talkrunde zu den Themen: Xenophobie, Fremdenfeindlichkeit, Antisemitismus in unserer Gesellschaft

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Langenfeld und Amsterdam

Kontakt

Angela Meuter-Schneider

Angela Meuter-Schneider bild

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Angela.Meuter-Schneider@kas.de +49 0211 836805-66 +49 0211 836805-69