Vortrag

"Künstliche Intelligenz und Kriegsführung der Zukunft - Wenn Maschinen töten"

Diese Veranstaltung führen wir in Kooperation mit der Gesellschaft für Sicherheitspolitik (GSP) e. V. durch

Details

Die Entwicklung Künstlicher Intelligenz schreitet rapide voran und mit ihr die Möglichkeit, sie für Autonome Waffensysteme zu nutzen.

 

Dürfen Maschinen Menschen töten? So lautet im Kern die Frage, die sich hinter den Überlegungen zu dem Themenbereich „Künstliche Intelligenz“ und „Autonome Waffensysteme“ verbirgt.

Die Fragestellung tangiert ethische-moralische, sicherheitspolitische, technische, und militärische Aspekte, die wir einer näheren Betrachtung unterziehen wollen. Unser Referent, Herr Kersten Lahl, war Präsident der Bundesakademie für Sicherheitspolitik und ist u.a. Vizepräsident der Gesellschaft für Sicherheitspolitik e.V.

​​​​​​​

Das Programm finden Sie rechts zum herunterladen.

Programm

Zum Referenten

1948 geboren und nahe München aufgewachsen, legte unser Referent, Herr Kersten Lahl, 1967 das Abitur in München ab. Es schloss sich der Eintritt in die Bundeswehr und die Ausbildung zum Offizier der Artillerietruppe an.

Herr Kersten Lahl studierte Wirtschaftswissenschaften an der Universität Mannheim mit dem Abschluss Dipl.-Kfm.

Im Rahmen seiner militärischen Laufbahn durchlief er die deutsche Generalstabsausbildung (Hamburg) sowie die US-Generalstabsausbildung (Ft. Leavenworth, Kansas).

​​​​​​​

Anmeldung und Hinweise

Wir laden Sie herzlich zu dieser Veranstaltung ein! Der Eintritt ist frei und Sie können gerne eine Begleitperson mitbringen.

 

Wir bitten um  Anmeldung bis zum 18.06.19 per E-Mail an kas-weser-ems@kas.de. Oder ONLINE über unseren ANMELDEBUTTON, den Sie oben rechts finden.

 

Die Veranstaltung wird multimedial begleitet. Die Teilnehmenden erklären mit der Anmeldung ihr Einverständnis, dass die Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. das vor, während oder nach der Veranstaltung entstandene Foto- und Filmmaterial zeitlich unbegrenzt sowohl im Online- als auch Printformat für Zwecke der Presse und Öffentlichkeitsarbeit verwenden darf. Ihre persönlichen Daten werden gemäß Datenschutzgrundverordnung verarbeitet. Ihre Daten werden im Rahmen unserer Veranstaltungsorganisation genutzt. Dieser Nutzung stimmen Sie mit Ihrer Anmeldung zu. Weitere Informationen zum Datenschutz können Sie unter www.kas.de einsehen. Anregungen und Hinweise senden Sie bitte an feedback-pb@kas.de.

Kooperationspartner

​​​​​​​

Anmelden Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Kulturzentrum der Stadt Oldenburg PFL
Peterstr. 3,
26121 Oldenburg
Deutschland

Anfahrt

Referenten

Kersten Lahl
Generalleutnant a.D.
ehem. Präsident der Bundesakademie für Sicherheitspolitik
Vizepräsident der GSP e. V.
Kontakt

Daniel Feldhaus

Daniel Feldhaus bild

Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Politischen Bildungsforum Berlin

daniel.feldhaus@kas.de +49 30 269 96 3806
Kontakt

Ingrid Pabst

Ingrid Pabst bild

Sekretärin/Sachbearbeiterin

Ingrid.Pabst@kas.de +49 441 2051 799-0 +49 441 2051 799-9