Workshop
ausgebucht

„Leben und Überleben in der DDR“

Schulveranstaltung

Workshop

Details

Sehr geehrte Lehrerinnen und Lehrer,

die Konrad-Adenauer-Stiftung Bremen bietet als Beitrag zur Erinnerungskultur und Aufarbeitung der DDR einen vierstündigen Workshop zum Thema „Leben und Überleben in der DDR“ mit Freya Klier am 02.07.2019 an folgender Schule an:

Alexander-von-Humboldt-Gymnasium, Delfter Str. 16, 28259 Bremen

Während des Workshops wird Freya Klier Ihre Schülerinnen und Schüler durch die verschiedenen Jahrzehnte der DDR auf eine Art Zeitreise mitnehmen. Zuerst werden die Schülerinnen und Schüler Klier mit Hilfe eines Rollenspiels in die 50er und 60er Jahre begleiten. Außerdem wird Klier aus ihrem Buch „Abreiß-Kalender. Ein deutsch-deutsches Tagebuch“ lesen und Ausschnitte aus ihrem Film „Die Vergessenen. Tod, wo andere Urlaub machen“ diskutieren lassen. Ziel des Workshops ist es, jungen Menschen Zugang zu historischen Themen zu erleichtern.

Freya Klier ist eine in Berlin lebende deutsche Autorin und Regisseurin. Sie war eine führende DDR-Bürgerrechtlerin, die einen Mordversuch der Staatssicherheit überlebte, 1988 inhaftiert und in den Westen abgeschoben wurde. Heute beschäftigt sie sich mit der Aufarbeitung der DDR-Vergangenheit. Die Aufklärung von Schülern ist ihr ein besonderes Anliegen.

Feedback: ralf.altenhof@kas.de oder feedback-pb@kas.de ​​​​​​​

 

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Ralf Altenhof

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Alexander-von-Humboldt-Gymnasium, Delfter Str. 16, 28259 Bremen

Referenten

  • Freya Klier
    Kontakt

    Dr. Ralf Altenhof

    Dr

    Landesbeauftragter für Bremen und Leiter des Politischen Bildungsforums Bremen

    ralf.altenhof@kas.de +49 421 163009-0 +49 421 163009-9
    Gütesiegel KAS