Lesung

Lesung "HASS in ein MANGEL an FANTASIE"

Die Terrorakten in Europa haben uns erneut gezeigt, wie Haß Menschen verblendet. Die in Theresienstadt inhaftierten Künstlerinnen und Künstler haben dem Haß und der Menschenverachtung der Nazi-Ideologie auf ihre Weise - mit ihren Texten- getrotzt.

Details

Die von Künstlern überlieferten Texte können gerade Mut machen, die Spirale von Hass, Gewalt und Zerstörung zu durchbrechen.

Gregorij H. von Leitis wird uns die Textauszüge von jüdischen Autoren (Alice Herz-Sommer, Georg Kafka, Paul Aron Sandfort und anderen) vorlesen und uns daran erinnern, wie wichtig die Verarbeitung der Vergangenheit ist.

Programm

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Toleranzzentrum, Judisches Museum, Naugarduko g. 10 Vilnius

Referenten

Gregorij H. von Leitis
Präsident "The Lahr von Leitis Academy & Archive Erwin Piscator Award Society"
Michael Lahr
Geschäftsführer "The Lahr von Leitis Academy & ArchiveErwin Piscator Award Society"
Kontakt

Elisabeth Bauer

Elisabeth Bauer bild

Leiterin des Auslandsbüros für die Baltischen Staaten und Nordischen Länder

Elisabeth.Bauer@kas.de +371 67 331-266 +371 67 331-007
Kontakt

Kristina Kviliūnaitė

Bereitgestellt von

Verbindungsbüro Litauen