Fachkonferenz

Nachhaltigkeitswende: Deutschland auf dem Weg zum Pionierland?

Transformationskonferenz der Konrad-Adenauer-Stiftung
Wie können wir unserer Rolle als Vorreiter einer nachhaltigen Welt-Zukunftspolitik gerecht werden? Welche Instrumente stehen uns zur Verfügung? Was erwarten unsere internationalen Partner und was tun sie für eine erfolgreiche Nachhaltigkeitspolitik?

Details

Im letzten Jahr verabschiedete die UN-Vollversammlung die „Agenda 2030“, deren Kern die für die kommenden 15 Jahre weltweit gültigen Ziele für nachhaltige Entwicklung sind. Damit hat die Weltgemeinschaft nicht nur die Megathemen der globalen Zukunftspolitik klar benannt, sondern auch die drei zentralen Bedingungen definiert: Jedes der Ziele muss ökologisch, sozial und ökonomisch verträglich angepackt und umgesetzt werden. Nachhaltiges Denken und Handeln fängt im Familienalltag an und erstreckt sich über alle Bereiche der kommunalen, regionalen und nationalen Governance – nicht nur in Entwicklungsländern, sondern in jeder Gesellschaft.

Hohe Erwartungen richten sich an Deutschland. Mit der Entwicklung von erneuerbaren Energien und Nachhaltigkeitstechnologien haben wir gezeigt, dass wir uns der Herausforderungen annehmen. Zugleich ist die Bundesrepublik die weltweit treibende Kraft bei der Implementierung von nachhaltigen Lieferketten und Produktionsstandards. Die nationale Nachhaltigkeitsstrategie einerseits und umfangreiche internationale Finanzierungsverpflichtungen andererseits machen deutlich, dass wir unsere globale Verantwortung ernst nehmen.

Lassen Sie uns herausfinden, wie Deutschland seiner Rolle als Vorreiter und Gestalter einer nachhaltigen Welt-Zukunftspolitik gerecht wird und wie wir gemeinsam mit unseren Partnern in aller Welt die globalen Nachhaltigkeitsziele umsetzen können.

PROGRAMM:

14:30 Registrierung

15:00 Begrüßung

durch Moderatorin Julia Hahn

Deutsche Welle

15:05 Begrüßungsgespräch

Hildegard Müller

Mitglied im Vorstand der Konrad-Adenauer-Stiftung

15:15 Nachhaltigkeit denken, Projekte ermöglichen - Zivilgesellschaft und Nachhaltigkeit

Jörg Sommer

Vorstandsvorsitzender Deutsche Umweltstiftung, Initiator der EcoCrowd

15:40 Zukunft nachhaltig bewegen - Der Beitrag der Wirtschaft zur Erreichung der Nachhaltigkeitsziele

Julian Matthes

Projektleiter Nachhaltigkeit, Deutsche Bahn

16:05A New Narrative for Humanity - seven principles of a story for our future

Ed Gillespie

Mitgründer von Futerra, London

16:30 Julia Hahn, Deutsche Welle im Gespräch mit Ed Gillespie, Dr. Meike Niedbal und Jörg Sommer

17:15 Pause

17:45Kurzfilm: „Die 20 bevölkerungsreichsten Länder 2050“

17:50 Future Generation Talk: Wie wir gemeinsam die Zukunft gestalten

  • Younes Ouaqasse

    Bundesvorstand Junge Union Deutschlands, Berlin

  • Mathias Kamp

    Auslandsmitarbeiter der Konrad-Adenauer-Stiftung in Uganda

  • Dr. Holger Kuhle

    Sustainable Development Solutions Network (SDSN), Paris

  • Ruth Nina Kedang

    Indonesian Parliament, Jakarta

19:30 Keynote: Pionierland für die globale Nachhaltigkeitswende - Deutschlands Beitrag zur EinenWelt

  • Thomas Silberhorn MdB

    Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

20:00 Get Together

21:00 Ausklang des Events

Bitte melden Sie sich hier bis zum 22. April 2016 an.

Sie erhalten keine schriftliche Bestätigung. Fahrtkosten können leider nicht erstattet werden.

Die Kalkscheune verfügt über einen barrierefreien Zugang. Bitte wenden Sie sich an uns, wenn wir Ihnen diesbezüglich unsere Hilfe anbieten können.

Anmelden Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Kalkscheune
Johannisstraße 2,
Deutschland
Zur Webseite

Anfahrt

Referenten

Thomas Silberhorn
Ed Gillespie
Jörg Sommer
Ruth Nina Kedang u.a.
Kontakt

Winfried Weck

Winfried Weck bild

Teamleiter Agenda 2030 | Koordinator für Entwicklungspolitik und Menschenrechte

winfried.weck@kas.de +49 30 26996 3522 +49 30 26996 3555
Logo Transformationskonferenz Nachhaltigkeit