Workshop
ausgebucht

Planspiel MACRO

Das Hermann-Ehlers-Bildungsforum Weser-Ems der Konrad-Adenauer-Stiftung lädt in Kooperation mit der Hochschule Bremen und der Hanzehogeschool Groningen herzlich zu dem Planspiel "MACRO" ein.

Details

Ein wesentliches Anliegen der ökonomischen Bildung ist die lebensnahe und verstehbare Vermittlung wirtschaftlicher Zusammenhänge. Auf diese Weise wird nicht nur das Verständnis unseres Wirtschaftssystems befördert, sondern auch die Grundlage dafür gelegt, um in Fragen der Wirtschaftsordnung und Wirtschaftspolitik kompetent und kritisch mitdiskutieren zu können.

Das MACRO-Planspiel will diese Kompetenzen stärken, in dem es die grundsätzliche Funktionsweise einer modernen und offenen Volkswirtschaft abbildet. MACRO ist ein computergestütztes Planspiel zur Vermittlung ökonomischer Zusammenhänge. Es wurde in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport in Baden-Württemberg entwickelt.

Es spielen zwei Länder gegeneinander. In jedem Land versuchen die vier Sektoren - Haushalte, Unternehmen, Regierung und Notenbank - ihre jeweils eigenen Ziele bestmöglich durchzusetzen. Nach jeder Spielrunde werden die Länder nach dem Gesamt-Wohlergehen bewertet.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Villa La Collina
Via Roma 11Lago di Como,
Italien
Zur Webseite

Anfahrt

Referenten

Matthias Sehr
Planspielleiter der Aktionsgemeinschaft Soziale Marktwirtschaft (ASM)
Kontakt

Dr. jur. Stefan Gehrold

Kontakt

Ingrid Pabst

Ingrid Pabst bild

Sekretärin/Sachbearbeiterin

Ingrid.Pabst@kas.de +49 441 2051 799-0 +49 441 2051 799-9
HSB - Hochschule Bremen
Hanzehogeschool Groningen

Bereitgestellt von

Hermann-Ehlers-Bildungsforum Weser-Ems