Event
ausgebucht

Protest als Mittel demokratischen Engagements

Diskussionsarena

Details

Protest gehört zur Demokratie – aber wo hört Protest im demokratischen Sinne auf und wo geht er in Extremismus über?

Es stellt sich die Frage, ob Protest als Mitwirkungsinstrument in einer Demokratie immer positiv oder negativ angesehen werden kann. Ist jede Form von Protest rechtens und kann Protest mehr demokratische Teilhabe ermöglichen?

Aktuell wird die These, dass sich junge Menschen  nicht für Politik interessieren, ad absurdum geführt. Das Eintreten für eine offene, freie und demokratische Gesellschaft und diese mit friedlichen Mitteln zu verteidigen hat europaweit großen Zuspruch und führt zu gemeinsamen Aktionen.  

Dabei spielt das Internet in der Abstimmung,  Vernetzung und Planung  europa- und weltweit eine besondere Rolle.

Politiker verweisen vor dem Hintergrund der „Fridays for Future“– Bewegung und der Durchführung der Demonstrationen während der Schulzeit oft auf die Schulpflicht und fordern ein hartes Durchgreifen der Verantwortlichen an den Schulen.  Wo liegen die Prioritäten?

Über diese Fragen möchten wir in verschiedenen Diskussionsarenen gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern Pro und Contras beleuchten.  

Programm

09.30 Uhr

Begrüßung

Jonathan Kraushaar  (Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.)

 

09.40 Uhr

Grußwort

Oberstudiendirektor Bernd Ludlei (Schulleiter Lucas-Cranach-Gymnasium)

 

10.00 bis 11.00 Uhr

Demonstrationsrecht trotz Schulpflicht? Impulsvortrag und Gespräch

Thomas Gaube  (Vorsitzender Philologenverband Sachsen-Anhalt e.V.)

 

11.15 bis 12.45 Uhr Diskussionsarenen

 

Arena 1:

Demonstrationen – wirkungsvolles Mittel zur politischen Teilhabe?

Referent: Christian Zache (freier Journalist, Dozent)

Moderation: Wolfgang Brenneis

 

Arena 2:

Protest im Internet – Eine Analyse

Referent: Holger Doetsch (Autor, Publizist, Dozent)

Moderation: Cornelia Linde                           

 

Arena 3:

Protest im europäischen Vergleich

Referent: Jan-Henning  Wedler (Politikwissenschaftler)

Moderation: Jonathan Kraushaar

 

12.45 bis 13.15 Uhr Mittagspause

 

13.15 Uhr Gesamtpräsentation in der großen Arena

 

14.00 Uhr Ende der Veranstaltung

 

Gesamtmoderation

Wolfgang Brenneis

Konrad-Adenauer-Stiftung

 

Organisatorisches/Anmeldung

Wir bitten um verbindliche Anmeldung – per Antwortformular (Post/Online), Telefon, Fax oder E-Mail. Sie gilt als angenommen, wenn Sie keine Absage erhalten. Es wird kein Tagungsbeitrag erhoben.

Die Veranstaltung wird multimedial begleitet. Die Teilnehmenden erklären mit der Anmeldung ihr Einverständnis, dass das vor, während oder nach der Veranstaltung entstandene Foto- und Filmmaterial von den Teilnehmern zeitlich unbegrenzt für online und print erstellte Veranstaltungsberichte, Jahresberichte, Jahresprogramme und Einladungen durch die Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. für Zwecke der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit verwendet werden darf. Sollten Sie nicht einverstanden sein, bitten wir um kurze Information vor Ort.

Ihre persönlichen Daten werden gemäß Datenschutzgrundverordnung verarbeitet. Ihre Daten werden im Rahmen unserer Veranstaltungsorganisation genutzt. Dieser Nutzung stimmen Sie mit Ihrer Anmeldung zu. Weitere Informationen zum Datenschutz können Sie unter www.kas.de einsehen.

Fahrtkosten können nicht erstattet werden. Sollte es vorkommen, dass wir die Veranstaltung räumlich und/oder zeitlich verlegen oder absagen müssen, benachrichtigen wir Sie umgehend. Weitere Ansprüche aufgrund einer Veranstaltungsabsage oder -verlegung bestehen ausdrücklich nicht.

Rückmeldungen/Feedback: Anregungen, Lob und Kritik können Sie gerne an die Leiterin des Politischen Bildungsforums Sachsen-Anhalt richten unter alexandra.mehnert@kas.de oder an feedback-pb@kas.de.

 

Tagungsbüro:

Britta Drechsel

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

Politisches Bildungsforum Sachsen-Anhalt

Franckestr. 1, 39104 Magdeburg

Tel.: 0391-520887101, Fax: 0391-520887121

e-mail: britta.drechsel@kas.de

www.kas.de/sachsen-anhalt

www.facebook.com/kas.sachsenanhalt

 

Organisation:

Alexandra Mehnert

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.,

Leiterin des Politischen Bildungsforums Sachsen-Anhalt

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Lucas-Cranach-Gymnasium, An der Stiege 6a, 06886 Lutherstadt-Wittenberg

Referenten

  • Bernd Ludlei
    • Thomas Gaube
      • Christian Zache
        • Holger Doetsch
          • Jan-Henning Wedler
            • Cornelia Linde
              • Wolfgang Brenneis
                Kontakt

                Alexandra Mehnert

                Alexandra Mehnert bild

                Leiterin des Politischen Bildungsforums Sachsen-Anhalt

                Alexandra.Mehnert@kas.de +49 391-520887-102 +49 391-520887-121