Seminar

Rechtsextremismus in Deutschland

Seminar

Details

Programm

Montag, 13. Mai 2013

bis 17.45 Uhr

Anreise/ Zimmerbelegung

18.00 Uhr

Begrüßung und Organisatorisches

Dr. Andreas Schulze

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

19.30 – 21.30 Uhr

„Es gibt hier keine Kinder – Auschwitz – Groß-Rosen - Buchenwald“

Ein Opfer einer rechtsextremen Diktatur berichtet

Filmvorführung und Zeitzeugengespräch

Thomas Geve

Israel

Dienstag, 14. Mai 2013

8.00 Uhr

Frühstück

9.00 – 10.30 Uhr

Ideologie und Theorie: Was ist Rechtsextremismus?

Dr. Hans-Jürgen Grasemann

Braunschweig, Oberstaatsanwalt a.D.

10.30 Uhr

Kaffeepause

11.00 – 12.30 Uhr

Rechtsextreme Organisationen und Parteien

Dr. Hans-Jürgen Grasemann

14.30 – 16.00 Uhr

Zeichen, Symbole, Kleidung und Musik

Rechtsextreme Lebenswelten

Dr. Rudolf van Hüllen

Krefeld, Politikwissenschaftler und Publizist

16.00 Uhr

Kaffeepause

16.30 – 18.00 Uhr

Terror „von rechts“

Von Gewalttaten des subkulturellen Milieus bis zum organisierten Terrorismus des NSU

Dr. Rudolf van Hüllen

19.30 – 21.00 Uhr

Politisches Kamingespräch mit einem Landespolitiker

Staatssekretär Prof. Dr. Ulf Gundlach

Ministerium für Inneres und Sport des Landes Sachsen-Anhalt

Mittwoch, 15. Mai 2013

8.00 Uhr

Frühstück/Zimmerräumung

9.00 – 10.30 Uhr

"Hass auf Heimat - Die rechte Opposition der DDR"

Hörfunkfeature und anschließende Diskussion

Axel Reitel

Schriftsteller und Hörfunk-Journalist

10.30 Uhr

Kaffeepause

11.00 – 12.30 Uhr

„Hass auf Heimat - Die rechte Opposition der DDR“

Hörfunkfeature und anschließende Diskussion

(Fortsetzung)

Axel Reitel

12.30 – 12.45 Uhr

Abschlussgespräch und Seminarkritik

12.45 Uhr

Mittagessen; danach Abreise

Tagungsleiter:

Jan Rödel

Historiker, Halle (Saale)

Tagungsbüro:

Brigitte Mansfeld

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

Bildungszentrum Schloss Wendgräben

Wendgräbener Chaussee 1,39279 Wendgräben

Tel.: (039245) 952-360, Fax: -366

E-Mail an Brigitte Mansfeld

Mahlzeiten: 12.30 Uhr Mittagessen/18.30 Uhr Abendessen

Änderungen vorbehalten

Alle Termine der Seminar-Reihe zu Politischem Extremismus:

17.-19.04.2013 – W39-170413-1

Politischer Extremismus – eine Gefahr für die Demokratie

26.-28.04.2013 - W39-260413-1

Linksextremismus in Deutschland

13.-15.05.2013 – W39-130513-1

Rechtsextremismus in Deutschland

27.-29.06.2013 – W39-270613-1

Möglichkeiten des Rechtsstaates im Kampf gegen Extremismus

25.-27.08.2013 – W39-250813-1

Radikalismus in Deutschland

29.11.-01.12.2013 – W39-291113-1

Terrorismus in Europa

Teilnahmebedingungen und Organisatorisches

Bitte melden Sie sich schriftlich (per Post, Fax, E-Mail) unter Angabe Ihrer Anschrift, Tel.-Nr. und (wenn vorhanden) E-Mail-Adresse sowie (wenn Sie uns eine Einzugsermächtigung erteilen) Ihrer Kontoverbindung an. Es wird ein Tagungsbeitrag von 110,00 Euro im Doppelzimmer und 130,00 Euro im Einzelzimmer erhoben. Er beinhaltet die Teilnahme an der Tagung mit Exkursion sowie Unterkunft und Verpflegung.

Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie von uns eine schriftliche Anmeldebestätigung. Sofern Sie uns eine Einzugsermächtigung erteilt haben, buchen wir den Tagungsbeitrag von ihrem Konto ab. Ansonsten erhalten Sie mit der Anmeldebestätigung eine Rechnung, die vor Veranstaltungsbeginn per Überweisung zu bezahlen ist. Anmeldungen werden von uns in der Reihenfolge des Eingangs bestätigt. Die Unterbringung erfolgt in Doppelzimmern. Sollten Sie ein Einzelzimmer wünschen, teilen Sie uns das bitte mit.

Ihre Anmeldung sollte spätestens 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn bei uns vorliegen. Anmeldungen sind nur mit Entrichtung des Tagungsbeitrages verbindlich. Sollte Ihnen die Teilnahme trotz einer verbindlichen Anmeldung nicht möglich sein, benachrichtigen Sie uns bitte umgebend, damit andere Interessenten berücksichtigt werden können. Absagen sind schriftlich vorzunehmen und erfolgen bis zu 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn kostenfrei. Danach ist eine Ausfallgebühr in Höhe von 50 Prozent des Tagungsbeitrages zu entrichten. Bereits durch Lastschrift eingezogene Tagungsbeiträge werden Ihnen umgehend erstattet. Unsere Veranstaltungen sind förderungswürdig im Sinne des § 7 Satz 1 Nr. 3 der Verordnung über Sonderurlaub für Bundesbeamte und Richter im Bundesdienst und im Sinne des Soldatengesetzes (Bescheinigung bitte bei Bedarf mit der Anmeldung anfordern).

Sollte es vorkommen, dass wir die Veranstaltung räumlich und/oder zeitlich verlegen oder absagen müssen, benachrichtigen wir Sie umgehend. Wenn wir eine Veranstaltung absagen, erhalten Sie bereits bezahlte Gebühren umgehend zurück. Weitere Ansprüche aufgrund einer Veranstaltungsabsage bestehen ausdrücklich nicht.

Persönliche Daten werden nach den Datenschutz-Vorschriften verarbeitet. Dabei handeln wir in Übereinstimmung mit den anwendbaren Rechtsvorschriften zum Schutz personenbezogener Daten und zur Datensicherheit. Ihre Daten werden ausschließlich im Rahmen unserer Veranstaltungsorganisation genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Dieser Nutzung stimmen Sie bei Anmeldung ausdrücklich zu.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Bildungszentrum Schloss Wendgräben
Wendgräbener Chaussee 1,
39279 Wendgräben
Deutschland

Anfahrt

Referenten

Thomas Geve
Dr. Hans-Jürgen Grasemann
Dr. Rudolf van Hüllen
Axel Rreitel
Jan Rödel
Dr. Andreas Schulze