Seminar
ausgebucht

Regionale Sommerschule 2018

Gesellschaft und Religion: Ethnische Gruppen, Identität und Nationalismus
Die Konrad-Adenauer-Stiftung organisiert in Zusammenarbeit mit dem Wilfried Martens Zentrum für Europa-Studien die Sommerschule 2018 für junge Forscher und Wissenschaftlerinnen aus den Ländern der Region.

Details

Hauptziel der Sommerschule ist es, bei jungen Akademikern aus der Region eine Veränderung der Wahrnehmung betreffend religiöse, nationale und kulturelle Unterschiede zu bewirken. Im Zentrum des diesjährigen Programms steht die Frage, wie Religion, ethnische Zugehörigkeit, Nationalismus und Identität sich auf die Gesellschaft und das Individuum auswirken.

Die Veranstaltung richtet sich an Wissenschaftler zwischen 18 und 28 Jahren, deren Forschungsgegenstand sich im Bereich der Sozial-, Politik- oder Religionswissenschaften befindet.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Ohrid

Kontakt

Johannes D. Rey

Johannes D

Leiter des Auslandsbüros Mazedonien und Kosovo

Johannes.Rey@kas.de +389 2 3217 075
Kontakt

Robert Janev

Verwaltungsassistent

Robert.Janev@kas.de +389 2 3217 075
.

Bereitgestellt von

Auslandsbüro Mazedonien