Gespräch

Täter, Opfer und Zuschauer - Wann endet Vergangenheit?

Im Rahmen der Reihe "Muskauer Schlossgespräch"

Details

Falsche Wahrheiten, richtige Lügen. Helmut Ortner beschäftigt sich mit der deutschen Vergangenheitsbewältigung. Es geht um persönliche Schuld und kollektves Verdrängen - um Integration der Täter und Marginalisierung der Opfer.

Helmut Ortner (Jg. 1950) studierte an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach am Main und Sozialpädagogik und Kriminologie in Darmstadt. Bekannt wurde er als Schriftsteller und Journalist mit "Der einsame Attentäter - Georg Elser, der Mann der Hitler töten wollte" sowie: "Das Buch vom Töten - Über die Todesstrafe" als auch mit dem Kolumnenband "Widerstand ist zwecklos. Aber sinnvoll".

Unter diesem Link können Sie sich zur Veranstaltung anmelden

Programm

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Neues Schloss Bad Muskau
Schlossstraße 2,
02953 Bad Muskau
Deutschland
Zur Webseite

Anfahrt

Referenten

Helmut Ortner
Autor
Frank Seibel
Sächsische Zeitung (Moderation) und Michael Kretschmer MdB
Vorsitzender des Fördervereins Fürst-Pückler-Park Bad Muskau e.V.
Kontakt

Dr. Joachim Klose

Dr

Landesbeauftragter für Sachsen und Leiter des Politischen Bildungsforums Sachsen

Joachim.Klose@kas.de +49 351 563446-0 +49 351 563446-10
© Helmut Ortner

Bereitgestellt von

Politisches Bildungsforum Sachsen