Fachkonferenz

Themenwoche Sicherheit 2014: Militärkooperation zwischen Korea und Europa

Gegenwart und Zukunft

IV. gemeinsame Konferenz der Konrad-Adenauer-Stiftung und des Research Institute for National Security Affairs (RINSA) der Korea National Defense University (KNDU) im Rahmen des 2011 von der KAS etablierten deutsch-koreanischen Sicherheitsdialogs

Details

Europa und Deutschland haben sicherheitspolitisch in Ostasien bisher kaum Präsenz gezeigt, sollten sich aber gerade aufgrund ihrer wirtschaftlichen Interessen in der Region stärker in sicherheitspolitischen Fragen engagieren, zumal sie mit der nordatlantischen Allianz über ein Erfolgsmodell sicherheitspolitischer Kooperation von Partnern mit zeitweilig auch problembeladenen bilateralen Beziehungen verfügen.

Die Konferenz analysiert die verschiedenen regionalen Sicherheitskontexte Asiens und Europas, widmet sich den beiden Regionen gemeinsamen Sicherheitsanliegen und wirft einen Blick auf die Perspektive der Kooperation zwischen der Republik Korea und der NATO.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Seoul

Referenten

  • stv. Verteidigungsminister der Republik Korea
    • Vizeadmiral a.D. Lutz Feldt
      • Kapitän z.S. Dr. Jörg Hillmann (European Defence Agency)
        • Dr. Peter Roell (Präsident ISPSW
          • Berlin)
        • Vertreter von koreanischen Think Tanks des Sicherheitssektors u.a.

          Publikation

          Themenwoche Sicherheit 2014: Militärkooperation zwischen Korea und Europa: Gegenwart und Zukunft
          Jetzt lesen
          Kontakt

          Dr. Norbert Eschborn

          Dr

          Designierter Leiter des künftigen Auslandsbüros Kanada

          Norbert.Eschborn@kas.de

          Partner

          Bereitgestellt von

          Auslandsbüro Korea