Workshop

Training für NSCDC Trainer

Lehrpersonal des Nigerian Security and Civil Defense Corps (NSCDC) wurde in der Anwendung von neuen Trainingsmodulen für Sicherheitskräfte in einer Demokratie geschult.

Details

Das Training wurde von der Konrad-Adenauer-Stiftung vom 25.bis 29. Mai an der Akademie des NSCDC in Abeokuta, im Südwesten Nigerias durchgeführt.

Die Zusammenarbeit mit Militärakademien und anderen Sicherheitsorganisationen wie dem NSCDC zur Verbesserung und Erweiterung des Unterrichts zu Themen politischer Bildung ist einer der Schwerpunkte der KAS in Nigeria. Die Trainingsmodule ermöglichen einen Unterricht von Kadetten bis zu höheren Offizieren zu Fundamenten der Demokratie, Rechtsstaat und Verfassung, Sicherheit als öffentliche Dienstleistung, Werte und Ethik einschließlich Menschenrechte und Korruption.

Es gibt aber auch Module zu Konfliktprävention, Konfliktanalyse, Kommunikation, Konfliktmanagement und Friedensbildung sowie Medienarbeit, welche bei der angespannten Sicherheitslage - vor allem im Nordosten Nigerias – den Sicherheitskräften eine wertvolle Hilfe bei der Ausübung ihrer Pflichten sind.

Die Lehrkräfte des NSCDC waren von dem neuen Unterrichtsmaterial und des Gestaltungsmöglichkeiten begeistert. Das Training für Trainer wird in 2015 an 2 weiteren Akademien des NSCDC wiederholt, damit die Trainingsinhalte an allen Akademien gelehrt werden können. Damit wird ein wichtiger Beitrag zur Stabilisierung des Landes geleistet und das Verständnis uniformierter Sicherheitskräfte, trotz des besonderen Status Teil der Bevölkerung zu sein (analog zum dem deutschen Konzept des „Bürger in Uniform“), geformt und verstärkt.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Abeokuta, Ogun State

Referenten

Dr. Naomi Akpan-Ita
Frau Hildegard Behrendt-Kigozi
Kontakt

Hildegard Behrendt-Kigozi

Gruppenbild
Gruppenarbeit
Fr. Behrendt-Kigozi während der Diskussion
Rollenspiel
Überreichen von Zertifikate

Bereitgestellt von

Auslandsbüro Nigeria