Diskussion
ausgebucht

„Unser Potential freisetzen“ - Konferenz mit Idriss Aberkane

Acht Jahre nach der Revolution hat der Transformationsprozess auf politischer, wirtschaftlicher und sozialer Ebene Höhen und Tiefen durchlebt. Trotz allem gibt es jedoch zahlreiche Experten, die Tunesien auf Grund seiner sozio-ökonomischen Vorteile als ein attraktives Land sehen. Zu nennen wäre die gute Qualifizierung der Arbeitskräfte und das hohe Niveau des Bildungssystems, die besonders nach der Unabhängigkeit für den wirtschaftlichen Aufschwung eine wichtige Rolle gespielt haben.

Details

Seit einer gewissen Zeit scheint Tunesien allerdings Humankapital und wirtschaftliche Ressourcen nicht mehr in vollem Umfang zu nutzen. Um sich aus dieser Lage zu befreien und das volle Potential des Landes auszuschöpfen, ist es notwendig eine Bestandsaufnahme der Möglichkeiten und Hindernisse Tunesiens zu machen.

In diesem Kontext organisieren die Konrad-Adenauer-Stiftung und die Jeunes Dirigeants d’Entreprises (CJD) am 12. April 2019 einen Kongress zum Thema „Unser Potential freisetzen“.

Man muss kein Genie sein, um Lösungen zu finden, manchmal müssen die Gehirnzellen nur richtig aktiviert werden. Wie das geht, zeigt Idriss Aberkane, Forscher der kognitiven Neurowissenschaft, der Methoden zur Freilegung des menschlichen Potentials vorstellen wird.

Zum Kalender hinzufügen
Kontakt

Imen Nefzi

Imen Nefzi bild

Programmbeauftragte Tunesien

Imen.Nefzi@kas.de
Kontakt

Dr. Holger Dix

Dr

Leiter des Länderbüros Tunesien/Algerien

holger.dix@kas.de (00216) 70 018 080 (00216) 70 018 099

Partner