Vortrag

Vortrag :: Die Verbindung zwischen Terrorismus und organisierter Kriminalität: Welches Risiko besteht für Uruguay?

Der Zusammenhang dieser Kriminalität mit dem Terrorismus und mögliche Auswirkungen für Uruguay sind das Thema einer Veranstaltung des Instituto de Estudios Cívicos am kommenden 22. Mai.

Details

Der Anstieg der Kriminalität ist ein Problem, über das fast ganz Uruguay derzeit diskutiert. Der Zusammenhang dieser Kriminalität mit dem Terrorismus und mögliche Auswirkungen für Uruguay sind das Thema einer Veranstaltung des Instituto de Estudios Cívicos am kommenden 22. Mai.

Das Thema Kriminalität nimmt heutzutage viel Platz in der öffentlichen Debatte ein. In Zeitungen können wir täglich hunderte Nachrichten lesen, in denen beschrieben wird, wie die Bürger nach und nach weitere Straßenzüge und Viertel an kriminelle Strukturen verlieren. In Uruguay wächst die Zahl der Delikte beständig, was die Menschen sehr besorgt.

Um über Kriminalität, die Verbindung zum Terrorismus und die Auswirkungen auf Uruguay zu sprechen, nehmen wir am Dienstag, den 22. Mai um 19 Uhr im Sitz des Instituto de Estudios Cívicos an der Veranstaltung „Die Verbindung zwischen Terrorismus und organisierter Kriminalität: Welches Risiko besteht für Uruguay?“ teil.

Der Vortrag beschäftigt sich mit Radikalisierungsprozessen im Allgemeinen, Motiven, Methoden und finanziellen Rahmenbedingungen, welche die Verbindung zwischen Terrorismus und organisierter Kriminalität begünstigen, um im Anschluss hieran das Risiko für Lateinamerika und Uruguay zu analysieren.

Der Vortrag hält Santiago Arca Henón (Studium der Internationalen Beziehungen an der Universidad de la República del Uruguay; Magister in „Sicherheitsstudien und Terrorismusbekämpfung: Policy-Maßnahmen und Strategien“, mit Auszeichnung an der Naval Postgraduate School in den USA). Derzeit arbeitet Arca als Lehrbeauftragter für den Studiengang „Radikalisierung, Terrorismus und Internationales Öffentliches Recht“ an der Universität ORT in Uruguay.

Programm

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Hauptsitz IEC, Montevideo

Kontakt

Dr. Kristin Wesemann

Dr

Leiterin Stabsstelle Strategie und Planung

Kristin.Wesemann@kas.de +598 2902 0943 - 108
Kontakt

Carmen Ramírez

Carmen Ramírez bild

Projektassistentin

Carmen.Ramirez@kas.de +598 2902 0943-116
Conferencía crimen organizado y terrorismo

Bereitgestellt von

Auslandsbüro Uruguay