Fachkonferenz

Wem gehört die Stadt?

Wohnungseigentumsgemeinschaften und -baugenossenschaften als ungenutztes Potential zur Verwirklichung kommunaler Entwicklungsziele

Details

Investoren verdichten den Stadtraum übermäßig. Große Wohnungsgesellschaften zeigen sich als Miethaie.

Stimmt das?

Sollte es Enteignungen geben, wie Anfang 2019 diskutiert wurde?

Wem gehören die Städte eigentlich?

Die Fachkonferenz nimmt Wohnungseigentumsgemeinschaften und Wohnungsbaugenossenschaften als subsidiär und kleinteilig tätige, bisher in dieser Diskussion wenig beachtete Akteure in den Blick.

Welche Potentiale bieten sie zur Verwirklichung kommunaler Entwicklungsziele?

Welche Unterstützung und welche Änderungen der Rahmenbedingungen sind erforderlich, damit sie eine - Gemeinwohl-orientiert - gestärkte Rolle auf dem Immobilien- und Wohnungsmarkt wahrnehmen können?

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Werl

Kontakt

Gabriela Becker-Monreal

Gabriela Becker-Monreal bild

Sachbearbeiterin Veranstaltungsorganisation

Gabriela.Becker-Monreal@kas.de +49 2241 246-2281 +49 2241 246-52281