„Die drei Leben des Meir Schwartz“ – Das Schicksal meines Vaters

Teil der Reihe ZUSAMMENleben! m Rahmen der Tage der jüdischen Kultur Chemnitz.

In Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Chemnitz und Hentrich & Hentrich – Verlag für jüdische Kultur und Zeitgeschichte.

Details

TDJK
TDJK

Anja Schindler, selbst im Verbannungsort ihrer Eltern aufgewachsen, erzählt das außergewöhnliche Leben ihres Vaters, der dem Holocaust entkam und Häftling im Gulag wurde. Sie folgt seinen Spuren: von den Karpaten durch Osteuropa bis nach Mittelasien und den Nahen Osten.

„Im Laufe seines Lebens hatte mein Vater vier Staatsbürgerschaften. Über zehn Jahre war er staatenlos. Er wuchs mit vier Sprachen auf, lernte dann noch zwei. Geboren im Habsburger Reich, aufgewachsen im Königreich Rumänien, gefangen in der Sowjetunion, folgte er seiner Frau in die DDR und wurde am Ende seines Lebens Bürger der Bundesrepublik Deutschland. Die einzige Kontinuität war und blieb seine Jüdischkeit. Vielleicht war das seine wahre und einzige Heimat...“

Anja Schindler, Geboren 1949 in Karaganda/Kasachstan, dem Verbannungsort der Eltern, die beide als antifaschistische/jüdische Flüchtlinge in der Sowjetunion Opfer des Stalinischen Terrors wurden. Im Ergebnis der Verhandlungen der Bundesrepublik Deutschland und der UdSSR über die Heimkehr der letzten deutschen Kriegsgefangenen erhielt die Familie im März 1956 die Ausreiseerlaubnis nach Ostberlin. Nach Schulbesuch und Studium (Germanistik/Geschichte) Arbeit als Redakteurin und Pressesprecherin. Ab 1990 Veröffentlichungen zu deutschen Emigrantenschicksalen in der Sowjetunion der 1930er bis 1950er Jahre, zur Regionalgeschichte 1933 bis 1945 sowie zu jüdischen Lebensbildern in Nazi-Deutschland. Anja Schindler ist Mitglied des Arbeitskreises Sowjetexil, der mit einer im In- und Ausland präsentierten Ausstellung („Ich kam als Gast in euer Land...“), mit Konferenzen und Publikationen, Gedenkveranstaltungen und anderen öffentlichkeitswirksamen Aktionen an die deutschen Opfer des Großen Terrors erinnert.
 

Onlineanmeldung

Hier finden Sie das Programm zum Download: Tage der jüdischen Kultur
Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

TIETZ - Veranstaltungssaal (3. Etage), Moritzstrasse 20, 09111 Chemnitz

Referenten

  • Anja Schindler
    • Journalistin und Autorin

      Partner