Veranstaltungen

Seminar

Gender und Alphabetisierung in Sabah

Verringerung der Ungleichheit
Dieses Seminar bezieht sich besonders auf die Nachhaltigen Entwicklungsziele (SDGs), wie Ziel 4, Gewährleistung von inklusiver, gerechter und hochwertiger Bildung, Ziel 5, Erreichung von Geschlechtergerechtigkeit, und Ziel 10, der Verringerung von Ungleichheit innerhalb von und zwischen Staaten. Es gilt als gesichert, dass die Ungleichheit zwischen den Geschlechtern besonders vom Zugang zur Bildung abhängt, der letztendlich auch den Grad der Alpabetisierung bestimmt. Obwohl Malaysia in den letzten Jahren große Fortschritte im Bereich der Alphabetisierung erzielen konnte, bestehen nach wie vor große Defizite in Bezug auf die Themen Rechtssprechung, Soziales und Kultur.

Workshop

20.03.2019 - Aktuelle Themen der Kommunalpolitik - Teil II

Kommunalpolitisches Vortrags- und Diskussionsforum

Gespräch

8 Sterne Heimat für Thüringen - Unser Altenburger Land

Veranstaltungsreihe 8 Sterne Heimat für Thüringen
Vortrag und Gespräch

Diskussion

Auferstehung aus Ruinen? Zur Zukunft Venezuelas

Rückblick, Einblick und Ausblick über ein System in der Krise
Unsere Veranstaltung zur brandaktuellen Thematik rund um das Land Venezuela mit Michael Lingenthal

Workshop

Carbon Markets and the Electricity Sector: Issues, Opportunities, and Priorities for East Asia

Regional Workshop on Emissions' Trading
Emission reductions in the electricity sector will be paramount if the Paris commitments of reducing global warming to well below 2 degrees Celsius are to be attained. Emissions trading systems (ETS) as a cost-effective instrument for emissions control are now being implemented or considered across a diverse set of jurisdictions in East Asia. KAS RECAP will hold a two-day workshop in Bangkok to discuss the carbon markets in the subregion.

Europa - das nächste Kapitel

Diskutieren Sie mit über die Zukunft Europas
Das vereinte Europa, das nicht nur uns Deutschen Frieden, Wohlstand und Freiheit gebracht hat, steht unter Druck. Durch die Finanz- und Wirtschaftskrise, den nahenden Brexit sowie die Flüchtlingskrise sind Risse innerhalb der Europäischen Union aufgetreten und haben Unsicherheit und Unstimmigkeit gebracht.

Forum

Europa. Das nächste Kapitel.

Diskutieren Sie mit über die Zukunft Europas!
Bundesweite Europadialoge der Konrad-Adenauer-Stiftung

Seminar

Geldbeschaffung professionell: Praxis-Seminar zu Sponsoring, Fundraising und anderen Wegen

Ob Organisation, Institution, Projekt oder Verein - wir vermitteln ein grundlegendes Verständnis über Fundraising und Co., erarbeiten Ziele und Strategien

Deutschland

Afrika

Asien und Pazifik

Europa

Lateinamerika

Nahost

Nordamerika

KAS MP SOE

Veranstaltungsberichte

Die ARD-Generalsekretärin Dr. Susanne Pfab zu Besuch in Bulgarien

von Manuela Zlateva

Auf Einladung des Medienprogramms Südosteuropa der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) hat die ARD-Generalsekretärin, Dr. Susanne Pfab, am 18. Dezember Gespräche über die aktuelle Situation des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Bulgarien geführt und in einem Vortrag über die gesellschaftliche Bedeutung eines unabhängigen öffentlich-rechtlichen Rundfunks für die demokratische Entwicklung eines Landes gesprochen.

Veranstaltungsberichte

SUMMARY REPORT

THE AFRICAN LEGAL FRAMEWORKS FOR PREVENTING, COMBATING, INVESTIGATING, PROSECUTING AND PUNISHING THE CORRUPT
One of the major catalysts for widespread corruption in Africa is the clear failure in the existing legal frameworks to effectively combat corruption giving an impression that corruption pays and those who reap big from it, are above the law, if not the law itself!

Veranstaltungsberichte

SUMMARY REPORT

ANNUAL WORKSHOP OF KAS’ AFRICAN EXPERT GROUP ON INTERNATIONAL CRIMINAL JUSTICE
KAS’ African Group of Experts on International Criminal Justice meets annually to discuss pertinent matters related to international criminal justice from the African perspective, in addition to peer-reviewing their respective articles that are published annually under the title ‘International Criminal Justice in Africa’.

Veranstaltungsberichte

SUMMARY REPORT OF THE ANNUAL JURISTS CONFERENCE

THE STATE OF JUDICIAL INDEPENDENCE IN AFRICA: THREATS, CHALLENGES AND OPPORTUNITIES
The conference sought to provide a platform for jurists drawn from the Bar, Bench and the civil society to contribute to the discourse about the current state of the independence of the judiciary in Africa by inter alia, identifying the existing threats and challenges; as well as identifying and tapping into the available opportunities towards the realization of independent judiciaries on the continent.

Veranstaltungsberichte

Cross border conflict

von Edwin Adoga Ottichilo

Cross border conflict as a factor to food safety / security
Cross border conflict has in many instances acted as one of the main impediments to food security especially among the warrying communities. In Turkana County and in particular along the border with West Pokot County, two communities that are both pastoralists with historic conflict and clashes over animals, pasture and which have experienced a protracted violent conflict are yet to find a common ground to co-exist peacefully. This problem continues to manifest in different forms amid multi-stakeholder’s approach that has tried to provide multi-faceted solutions.

Veranstaltungsberichte

Dialogprogramm zur Rolle Chinas bei der Reform der WTO und der künftigen Gestaltung des globalen Handelssystems

von Amos Helms

Vom 2. bis 8. Dezember besuchte eine Delegation von Vertretern chinesischer Think-Tanks und staatlicher Institutionen Berlin, Brüssel und München. Geleitet wurde die Delegation von Botschafter und Vize-Außenminister a.D. Herrn Ma Canrong.
Liebers

Veranstaltungsberichte

Die neue Rolle der USA

von Martin Schebesta

Wirtschaftspolitische Antworten in Deutschland und Europa
Unter dem Grundsatz „America First“ ziehen sich die Vereinigten Staaten zunehmend aus ihrer Führungsrolle bei der Liberalisierung des Welthandels zurück, drohen sogar mit einem Austritt aus der Welthandelsorganisation (WTO). Der Multilateralismus ist in Gefahr und darunter leiden Europa und besonders Deutschland, dessen Volkswirtschaft wie kaum eine andere vom Außenhandel profitiert. Wie sollten sich Deutschland und Europa angesichts dieser Lage verhalten? Um dieser Frage nachzugehen, fand am 12. Dezember auf Einladung von Prof. Dr. Norbert Lammert, Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung und Präsident des Deutschen Bundestages a.D., ein Expertengespräch in Berlin statt.

Veranstaltungsberichte

Nach dem Superwahljahr in Brasilien

von Kristina Hucko

Brasilien befindet sich seit Jahren im Krisenmodus: Am Ende der 13-jährigen Regierungszeit der linken Arbeiterpartei durchlebte die neuntgrößte Volkswirtschaft nicht nur die schwerste wirtschaftliche Rezession in seiner Geschichte. Zeitgleich wurde das Land von einem der größten Korruptionsskandale in der jüngeren Vergangenheit erschüttert.
KAS

Veranstaltungsberichte

PSR-Meinungsumfrage Nr. 70

von Malak Mansour

Die große Mehrheit der Palästinenser lehnt das Sozialversicherungsgesetz ab, zwei Drittel sind mit den Schlichtungsversuchen der Regierung unzufrieden und fast zwei Drittel fordern den Rücktritt des palästinensischen Präsidenten Mahmud Abbas. Inzwischen begrüßen drei Viertel der Palästinenser die Rolle Katars im Gazastreifen. Die letzten bewaffneten palästinensisch-israelischen Konfrontationen im Gaza-Streifen sowie im Westjordanland haben die Popularität der Hamas deutlich gesteigert, genauso wie die Unterstützung einer bewaffneten Intifada, während sich die Unterstützung für Diplomatie und Verhandlungen deutlich verringert hat. Drei Viertel der Bevölkerung fordern, den Friedensplan von US-Präsident Donald Trump abzulehnen, da dieser die Grundbedürfnisse der Palästinenser in keiner Weise berücksichtigen würde.
Saskia Gamradt

Veranstaltungsberichte

Ein bisschen Bürgerbeteiligung

Neue Verfassungsreform für Kuba
In Kuba steht eine umfangreiche Verfassungsreform an. An dem bereits vom Parlament freigegebenen Entwurf wurde die Gesellschaft beteiligt: In öffentlichen Foren waren die Bürger dazu aufgefordert die Änderungen von Mitte August bis Mitte November zu diskutieren. Denn die Gesetzesgrundlage des sozialistischen Karibikstaats stammt noch aus dem Jahr 1976. 2019 soll es dann eine Volksabstimmung geben. Bei einer Veranstaltung der Konrad-Adenauer-Stiftung zusammen mit der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) diskutierten Vertreter und Fürsprecher einer kubanischen Vielfalt über die aktuelle Situation in Kuba.