Veranstaltungen

Gespräch

Fridays for Future

Wie politisch darf Schule sein und was können wir für das Klima tun?

Workshop

Knowledge Dissemination on Politics and Government, Roles, Duties and Powers of the Legislative Function

Parliamentary Demonstration
Die Veranstaltung in der Kooperation mit dem Sekretariat des Senats hat das Ziel mit der Jugend in der Lokalprovinz über die thailändische politische Kultur und politische Entwicklung zu diskutieren sowie ihnen die parlamentarische Demokratie zu lehren. Auch am Workshop gibt es die Rollenspielsession für die Teilnehmer zu mehr Verständnis an dem parlamentarischen Protokoll.

Forum

30 Jahre Mauerfall – Die friedliche Revolution und wie sie Deutschland bis heute verändert

Festveranstaltung anlässlich 30 Jahre Fall der Mauer

Expertengespräch

Abgehängt im Ländlichen Raum? Moderne Mobilitätskonzepte für die Zukunft

Podiumsgespräch

Event

Der Arbeiteraufstand in der DDR am 17. Juni 1953

Informationsstand der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. anlässlich des Arbeiteraufstandes am 17. Juni 1953

Event

Der Arbeiteraufstand in der DDR am 17. Juni 1953

Informationsstand der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. anlässlich des Arbeiteraufstandes am 17. Juni 1953

Fachkonferenz

Deutschland: Das nächste Kapitel

Stadt - Land - Flucht
Eine Veranstaltung der Stipendiaten der Hochschulgruppen Münster in Kooperation mit dem Regionalbüro Westfalen der Konrad-Adenauer-Stiftung e. V.

Lesung

Die Dinge, die ich vergaß (Sankt Ingbert)

Lesung und Gespräch
Lesung von Utz Rachowski

Deutschland

Afrika

Asien und Pazifik

Europa

Lateinamerika

Nahost

Nordamerika

Veranstaltungsberichte

Das Gesetz über den Umgang mit administrativen Verstößen braucht Verbesserung

Seminar
Das Verwaltungsdepartment für administrative Verstöße und Gesetzesvollzug des vietnamesischen Justizministeriums hat, in Zusammenarbeit mit der KAS, ein Seminar zur Evaluierung des Gesetzes über den Umgang mit administrativen Verstößen veranstaltet. Experten aus den verschiedenen Departments bekamen die Möglichkeit ihre praktischen Erfahrungen und Probleme mit dem aktuellen Gesetz zu teilen. Sie identifizierten verschiedene Probleme in der Durchführung des Gesetzes und gaben Vorschläge zur Verbesserung ab. Die meisten Gesetzesverstöße gibt es im Verkehrs- und Transportwesen. Um gegen die steigenden Zahlen vorzugehen, betonte Dang Van Chung, stellvertretender Leiter des Verkehrssicherheit Departments, den Bedarf eines funktionierenden Registrierungssystems für Autobesitzer, um ein effizienteres Bußgeldverfahren zu implementieren. Mrs. Dang Hoang Oanh, stellvertretende Justizministerin, hörte sich die Erfahrungen und Anregungen interessiert an. Im nächsten Schritt wird das Verwaltungsdepartment für administrative Verstöße und Gesetzesvollzug die Ergebnisse analysieren und verarbeiten. Das Seminar war Teil des Deutsch-Vietnamesischen Dialogs über Rechtsstaatlichkeit.
Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. / Johanna Frank

Veranstaltungsberichte

Deutschland und Asien: „Es geht hauptsächlich darum, wie vernetzt man ist“

von Stefan Stahlberg

Mehr Austausch und weniger Protektionismus forderten Politiker und Unternehmer beim 4. Deutsch-Asiatischen Wirtschaftsdialog in Berlin
Im Schatten des Handelskriegs zwischen China und den USA trafen sich bereits zum vierten Mal Politiker und Unternehmensvertreter zum Gedankenaustausch: Sie diskutierten über die Dringlichkeit wirtschaftlicher Vernetzung und freien Handels, wie nah sich Deutschland und Asiens Staaten eigentlich bereits sind und wieso auch die Einbindung kleinerer Staaten wichtig ist.
KAS Bremen

Veranstaltungsberichte

KI - mit einem wertebasierten und menschendienlichen Ansatz

von Anna Prigge

„Chancen Künstlicher Intelligenz“
Am 06. Juni 2019 lud die Konrad-Adenauer-Stiftung Bremen im Rahmen der Veranstaltungsreihe „kas-kompakt“ zu „intellektueller Nahrung“ sowie einem Imbiss in das Radisson Blu Hotel Bremen ein. Tobias Wangermann, Leiter des Teams Digitalisierung der Konrad-Adenauer-Stiftung in Berlin, referierte über die Chancen Künstlicher Intelligenz (KI).

Veranstaltungsberichte

V. Internationales Treffen Politische Strategie: Lokaler Wahlkampf

Am Donnerstag, dem 6. Juni fand in Medellín das V. Internationale Treffen Politische Strategie statt, das sich in diesem Jahr mit dem Thema Lokaler Wahlkampf beschäftigte.
KAS Kroatien

Veranstaltungsberichte

"Schengen und Sicherheitsherausforderungen"

Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltete gemeinsam mit der Fakultät für Politikwissenschaften am 05. Juni 2019 in Zagreb eine Konferenz zum Thema "Schengen und Sicherheitsherausforderungen". In Anwesenheit des stellv. Generaldirektors der Polizei und des Leiters der Grenzverwaltung im Innenministerium der Republik Kroatien, Zoran Ničeno, debattierten Sicherheitsexperten mit Vertretern der Universität Zagreb über die Zukunft des Schengen-Raumes, den möglichen Schengen-Beitritt Kroatiens sowie über die aktuellen und künftigen Sicherheitsherausforderungen für Europa und die EU.

Veranstaltungsberichte

Bericht über die Studienreise des AK Junge Außenpolitiker in Wien

von Benjamin Fricke, Livia Puglisi

Die Frage nach der „immerwährenden Neutralität“ Österreichs im Zusammenhang mit der außenpolitischen Ausrichtung des Landes zog sich wie ein roter Faden durch die einzelnen Gespräche. Die verschiedenen Gesprächspartner betonten die Aspekte des Neutralitätsstatus und dessen Selbstverständnis für die österreichische Gesellschaft und Politik. Insbesondere das Verhältnis zu Russland war für die Teilnehmer von großem Interesse, das aus deutscher Sicht relativ unkritisch wirkte. Wiederholt wurde der Ruf nach der Notwendigkeit eines effektiven Multilateralismus - nach einem Prozess der gemeinsamen Suche nach Lösungen für internationale Herausforderungen unter Wahrung des Völkerrecht- laut.
KAS

Veranstaltungsberichte

Die über 60-Jährigen verhinderten ein schlechteres Ergebnis der CDU

von Klaus Jochen Arnold

Diskussion über die Ergebnisse der Wahlen zum Europäischen Parlament
In unserer Reihe "Brandenburger Forum" analysierten Prof. Dr. Oskar Niedermayer und Dr. Andrea Despot die Ergebnisse der Wahlen zum Europäischen Parlament.

Veranstaltungsberichte

Eastern Partnership Leaders for Change Seminare im Frühling 2019

von Isabel Weininger

Regionale Seminare in Kamianets-Podilskij und Odessa
Zukünftige Führungskräfte aufzubauen und zu befähigen sowie dabei den interkulturellen Austausch zwischen den Ländern der Östlichen Partnerschaft zu befördern, sind zentrale Anliegen der Seminarreihe „Eastern Partnership Leaders for Change“. In diesem Jahr fanden die Seminare vom 31.05. bis zum 06.06. statt. Zu jedem Seminar hatten 25 Teilnehmer die Chance zur Teilnahme. Das erste Seminar wurde in Kamianets-Podilskij veranstaltet, anschließend das inhaltsgleiche Seminar in Odessa mit neuen Teilnehmern durchgeführt. Innerhalb von drei Tagen diskutierten die Teilnehmer aus Moldau, Georgien und der Ukraine über europäische Werte, Herausforderungen der Östlichen Partnerschaft und das Assoziierungsabkommen. Ergänzt wurden die Seminare durch fachlich bezogene Präsentationen, die in weiterführenden Diskussionen und einem Austausch verschiedener Sichtweisen der Teilnehmer mündeten. Die Arbeitssprachen waren Englisch, Ukrainisch und Russisch. Das Projekt wird gemeinsam von der Konrad-Adenauer-Stiftung Ukraine (KAS) und dem Ukrainischen Institut für Internationale Politik (UIIP), in Zusammenarbeit mit der Eduardo-Frei-Stiftung (EFF) in den Niederlanden, veranstaltet.
KAS Argentina

Veranstaltungsberichte

Eröffnungen der Seminare über Public Policies für lokale und regionale Entwicklung in Luján und Comodoro Rivadavia

Im Mai fanden die Auftaktveranstaltung der Seminare über Public Policies für lokale und regionale Entwicklung in der Nationalen Universität von Luján (UNLu) und der Nationalen Universität Patagoniens San Juan Bosco (UNP) statt. Die Seminare werden von der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS), den Nichtregierungsorganisationen ACEP und ICES sowie von den entsprechenden Universitäten organisiert.

Veranstaltungsberichte

Medien und Migration: Wie die Geschichte erzählen

von Shoks Mzolo

Ende Mai 2019 fand in Johannesburg eine Konferenz zum Thema Medien und Migration statt, die Perspektiven darüber aufzeigte, wie Journalisten über Migration berichten. Dabei wurden insbesondere Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen der Berichterstattung in verschiedenen Regionen Afrikas und in Europa diskutiert.