Veranstaltungen

Gespräch

Fridays for Future

Wie politisch darf Schule sein und was können wir für das Klima tun?

Vortrag

"Künstliche Intelligenz und Kriegsführung der Zukunft - Wenn Maschinen töten"

Diese Veranstaltung führen wir in Kooperation mit der Gesellschaft für Sicherheitspolitik (GSP) e. V. durch

Gespräch

"Wie war die DDR?"

Zeitzeugengespräch in Norden

Vortrag

20.06.2019 - "Nur der Himmel blieb derselbe." Ostpreußens Hungerkinder

Vortragsveranstaltung

Diskussion

Deutsch-polnisches Barometer 2019

Präsentation und Diskussion
Gemeinsame Richtung, verschiedene Perspektiven: Deutsche und polnische Ansichten zu den gegenseitigen Beziehungen, Europa und der Weltordnung

Gespräch

Mobil im ländlichen Raum

Erreichbarkeit als Schlüssel zur Entwicklung
Im Rahmen der Muskauer Schlossgespräche

Expertengespräch

Treffen zur Energiesicherheit im Nahen Osten

Dieses geschlossene Treffen wird zusammen mit dem Arab Institute for Security Studies organisiert. Experten aus der Region und der ganzen Welt treffen sich um das Thema der Energiesicherheit im Nahen Osten zu diskutieren und Lösungsvorschläge zu erarbeiten.

Workshop

4. Journalistenakademie - Frauen in den Medien

Die vierte Journalistenakademie wird mit der Aroub Soubh als Trainerin durchgeführt. 8 angehende Journalisten werden 4 Tage lang in der Recherche und dem Schreiben von Artikeln geschult. Das Thema der Akademie ist die Darstellung der Frau in den Medien.

Deutschland

Afrika

Asien und Pazifik

Europa

Lateinamerika

Nahost

Nordamerika

Veranstaltungsberichte

Seminar Soziale Marktwirtschaft

von Martha Kontodaimon, Iris Raith

März 2019, Nafplion
Zum wiederholten Male fand im März im schönen Nafplion das Seminar zur Sozialen Marktwirtschaft mit sehr interessierten Teilnehmern statt!

Veranstaltungsberichte

Why Policy Matters

von Christina Bellmann

Europäische Werte – das Recht auf Meinungsfreiheit
Zum Auftakt der neuen Veranstaltungsreihe Why Policy Matters des Regionalprogramms Politischer Dialog Südkaukasus der Konrad-Adenauer-Stiftung in Tbilisi debattierten Mamuka Andguladze, Nino Danelia, Paata Shamugia und Thomas Wierny im historischen Writer’s House das Thema Meinungsfreiheit. In der Reihe werden aktuelle sozial- und gesellschaftspolitische Fragen aufgegriffen und fundiert mit Experten diskutiert.
Akademie der Ukrainischen Presse

Veranstaltungsberichte

Журналісти у зоні збройного конфлікту: як зберегти життя, матеріал та незаангажованість?

von Kateryna Bilotserkovets

28-30 травня 2019 року у Вінниці відбувся семінар для журналістів на тему «Особливості роботи журналіста в умовах воєнного конфлікту», організований Академією української преси та Представництвом Фонду Конрада Аденауера (Київ).
KAS Kroatien

Veranstaltungsberichte

"Bedeutung des freien Zugangs zu Informationen in Kroatien"

Die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) veranstaltete am 3. Juni 2019 in Zagreb in Zusammenarbeit mit dem Verein der Witwen kroatischer Kriegsveteranen des Heimatkrieges und dem Familienverein der gestorbenen kroatischen Kriegsveteranen eine Konferenz über die Bedeutung des freien Zugangs zu Informationen in Kroatien. In Anwesenheit des Leiters der oppositionellen Menschenrechtsarbeitsgruppe in Gera a.D., des Leiters des KAS-Auslandsbüros in Sarajevo a.D. und Landesbeauftragten und Leiters des Politischen Bildungsforums Saarland der KAS, Dr. Karsten Dümmel, diskutierten Vertreter beider Vereine über die Bedeutung des freien Zugangs zu Informationen bei der Aufarbeitung der totalitären Vergangenheit des Landes.

Veranstaltungsberichte

Harare - Banjul Start-Up Forum

Gambische und simbabwische Jungunternehmer im Austausch
Die Schaffung von Perspektiven für junge Menschen und die Entwicklung der lokalen Landwirtschaft sind Grundvoraussetzungen für eine nachhaltige Wirtschaftsentwicklung in Subsahara-Afrika. In diesem Zusammenhang fand in Kooperation mit dem Auslandsbüro Senegal / Gambia am 28. und 29. Mai das erste Harare - Banjul Start-Up Forum statt.
marcus schm!dt

Veranstaltungsberichte

Fenstersturz in Prag, Bauhaus-Villa in Brünn: „Macht und Ohnmacht in totalitären Systemen“

So reisen Gäste der Konrad-Adenauer-Stiftung Hamburg

Veranstaltungsberichte

Akademie der politischen Bildung

von Iuliia Skok

Am 17.- 19. Mai fand in Odessa und in Vinnytsia vom 20.- 22. Mai, das Seminar „Akademie der politischen Bildung“, für Repräsentanten der politischen Parteien „Demokratische Allianz“ und „Samopomich“ sowie für deren Jugendorganisationen statt. Die Veranstaltung wurde durch die Unterstützung der Konrad- Adenauer Stiftung Kiew sowie durch die Teilnahme von Experten der Eduardo Frei Stiftung ermöglicht.

Veranstaltungsberichte

Führungskompetenzen, Populismus und die Europäische Union

Politische Philosophie im 20. Jahrhundert
Am 31. Mai 2019 organisierte der Club Tocqueville in Barcelona in Zusammenarbeit mit der Konrad-Adenauer-Stiftung die Dialogveranstaltung "Führungskompetenzen, Populismus und die Europäische Union" mit Wilhelm Hofmeister @kas_madrid und Manuel Arias Maldonado @goncharev im Rahmen der Abschlussveranstaltung der Seminarreihe "Politische Philosophie im 20. Jahrhundert".
KAS Kroatien

Veranstaltungsberichte

"Die Rolle der Frauen in der Politik und Wirtschaft"

Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltete in Zusammenarbeit mit dem "Internationalen Netzwerk der Geschäftsfrauen" am 28. Mai 2019 in Zagreb eine Konferenz zum Thema „Die Rolle der Frauen in der Politik und Wirtschaft“. Unter Beteiligung der Staatssekretärin im Wirtschaftsministerium der Republik Kroatien, Nataša Mikuš Žigman diskutierten die Abgeordneten im kroatischen Parlament, Sanja Putica und Sabina Glasovac mit in- und ausländischen Geschäftsfrauen über die Lage und Rolle der Frauen in der Politik, Wirtschaft und den Medien.

Veranstaltungsberichte

Analyse der Wahlen zum Europäischen Parlament

von Frank Spengler, Viktoria von Kalm

Anlässlich der vom 23. bis 26. Mai 2019 stattgefundenen Wahlen zum Europäischen Parlament hat die Konrad-Adenauer-Stiftung gemeinsam mit der Andrássy Universität Budapest (AUB) am 28. Mai 2019 eine Veranstaltung zur Analyse und Diskussion der Wahlergebnisse organisiert. Eingeladen waren als Experten Dr. Hardy Ostry, Leiter des Europabüros Brüssel der Konrad-Adenauer-Stiftung sowie Dr. Ágoston Mráz, Leiter der Nezőpont Gruppe. In den Gesprächen in der AUB ging es vor allem um Fragen nach der Zukunft der Europäischen Volkspartei, das Modell der Spitzenkandidaten sowie den zum Teil überraschenden Wahlergebnissen, die die Rangfolge der Oppositionsparteien in Ungarn veränderten.