Veranstaltungsberichte

"Den Wind in den Segeln nutzen" - die Aussenpolitik der Europäischen Union

von Nicole Stopfer
KACIRSS Frühstück mit neuem Botschafter der Europäischen Union in Mexiko, Klaus Rudischhauser
Zum Abschluss der Veranstaltungsreihe "KACIRSS Frühstück" für 2017, lud das Konrad Adenauer Center for International Relations and Security Studies im November zum Frühstück mit dem neuen Botschafter der Europäischen Union in Mexiko, Klaus Rudischhauser, ein. Thema des KACIRSS-Frühstück war die Aussenpolitik der Europäischen Union.

Im November lud die Konrad-Adenauer-Stiftung in Mexiko zum Desayuno KACIRSS mit dem neuen EU Botschafter Klaus Rudischhauser ein. Im Kreis von Diplomaten, Wissenschaftlern und Vertretern aus Politik und Wirtschaft wurde die Außenpolitik der Europäischen Union analysiert.

Dr. Gerhard Wahlers, stellvertretender Generalsekretär und Leiter der Hauptabteilung Europäische und internationale Zusammenarbeit der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., begrüßte den EU Botschafter und die anwesenden Experten. In seinen Einführungsworten betonte er, dass die internationale Arbeit der Stiftung in Lateinamerika begann und der Kontinent somit einen besonderen Stellenwert für die europäische Stiftung einnehme. In diesem Zusammenhang sei vor allem Mexiko für die Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. ein sehr wichtiger politischer und wirtschaftlicher Partner.

Im anschließenden Impulsvortrag sprach EU Botschafter Rudischhauser über die globale Strategie der Europäischen Union sowie die Arbeit der EU Delegation in Mexiko.

Während die EU ihre bislang schnellste Entwicklung in den letzten Jahren im Bereich der Außenpolitik verzeichnen kann, stellt Entwicklungspolitik weiterhin das wichtigste außenpolitische Instrument dar. Dabei ist zu betonen, dass die EU der einzige internationale Akteur ist, der auch Menschenrechtsklauseln zum Gegenstand ihrer Handelsverträge macht und damit weiterhin auf das Konzept der Einbindung von Partnern baut anstatt als Weltpolizist zu agieren. Dies wird auch in der neuen globalen Strategie der Union deutlich. Auch kann eine Verstärkung im Bereich „hard power“ beobachtet werden. Nicht zuletzt mit der NATO werden derzeit 42 Projekte durchgeführt.

In Bezug auf die Prioritäten der EU Delegation in Mexiko identifiziert Botschafter Rudischhauser verschiedene Ziele. Vor allem die Zusammenarbeit sowohl mit der mexikanischen Regierung als auch der Zivilgesellschaft stellt eine Priorität für die EU in Mexiko dar. Damit möchte die Delegation die zahlreichen Akteure dabei unterstützen, aktuelle Herausforderungen gemeinsam zu bewältigen. Gleichzeitig soll dadurch die Europäische Union bekannter gemacht werden und von Mexiko als wichtiger Partner in Anspruch genommen werden. Dafür ist auch das gemeinsame Auftreten aller EU Mitgliedstaaten von hoher Bedeutung, so Rudischhauser.

Das Frühstück mit EU Botschafter Klaus Rudischhauser schloss die Veranstaltungsreihe Desayuno KACIRSS für das Jahr 2017 ab. Insgesamt fanden in diesem Jahr acht Desayuno KACIRSS zu aktuellen internationalen und sicherheitspolitischen Themen mit Experten aus Europa, Lateinamerika und den USA statt.

2018 geht es mit unserer Veranstaltungsreihe weiter. Weitere Informationen folgen in Kürze.

Ansprechpartner

Nicole Stopfer

Nicole Stopfer bild

Projektkoordinatorin, Konrad Adenauer Center for International Relations and Security Studies (KACIRSS)

nicole.stopfer@kas.de +52 55 5566 4599
Konrad Adenauer Center for International Relations and Security Studies (KACIRSS)

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.