Veranstaltungsberichte

„Frag den Rabbiner“

Seminar in Hannover gibt Einblicke in „Facetten des Judentums“

Stipendiaten der Konrad-Adenauer-Stiftung haben sich im Seminar „Facetten des Judentums“ intensiv mit Strömungen des jüdischen Glaubens und seiner kulturellen Vielfalt auseinandergesetzt. Das Seminar wurde als sogenanntes „Initiativ-Seminar“ in Eigenregie von Stipendiaten der Hochschulgruppe Hannover unter großem Einsatz von Christoph Elsner organisiert.

Besonders ist die enge Zusammenarbeit mit der Liberalen Jüdischen Gemeinde Hannover hervorzuheben, die den KAS-Stipendiaten vom 19. bis 21. Februar nicht nur ihre Räume zur Verfügung stellte und sie mit herzlicher Gastfreundschaft umsorgte und verköstigte, sondern sie darüber hinaus auch am Gottesdienst mit Rabbiner Nils Ederberg und einer Gemeindefeier teilhaben ließ. Seniorrabbiner Dr. Gábor Lengyel stellte sich unter dem Motto „Frag den Rabbiner“ einen ganzen Vormittag lang den Fragen und Diskussionswünschen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Der Gemeinde angehörige Referenten wie Judit Marach und Monty Aviel Ott, Mitglieder der Vereinigung „jung und jüdisch“ und Rabbiner Benjamin Wolff vom Hannoveraner Zentrum der jüdisch-orthodoxen Bewegung Chabad Lubawitsch trugen ebenfalls zu einem fruchtbaren und inspirierenden interreligiösen Austausch bei.

Zu den Höhepunkten des Seminars gehörte eine Führung durch die Villa Seligmann, den Sitz des Europäischen Zentrums für Jüdische Musik (EZJM). Prof. Andor Izsák, dessen Gründer und Ehrenpräsident der Villa Seligmann, ließ es sich nicht nehmen, die Gruppe persönlich durch das Haus zu geleiten und zudem mit spontanen Konzerteinlagen auf alten Synagogenorgeln zu beglücken, die Teil des Sammlungsbestandes der Villa sind.

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.

Bestellinformationen

erscheinungsort

Bonn Deutschland