Veranstaltungsberichte

1.Australian-German 1.5 Track Cyber Security Dialogue

von Katja Theodorakis
"Mapping the Field: The New Ecology of Cyber Security Challenges"
Diese Konferenz hatte es zum Ziel, politische Entscheidungsträger, Regierungs-und Wirtschaftsvertreter sowie akademische Experten aus Deutschland und Australien zusammenzubringen, um die aktuellsten Herausforderungen im Bereich Cybersecurity zu diskutieren und Möglichkeiten zur bilateralen Kooperation zu identifizieren.

In Zusammenarbeit mit dem Institut für Sicherheit und Kriminologie der Macquarie University versammelte das KAS Regionalprogramm Australien und Pazifik eine Gruppe von politischen Entscheidungsträgern, Regierungs-und Wirtschaftsvertretern sowie akademische Experten aus Deutschland und Australien. Ziel war es, Erfahrungen zu teilen, Wege für einen nachhaltigen Dialog zu erschließen und konkrete Bereiche zur Kooperation aufzuzeigen. Die Veranstaltung trug den Titel, "Mapping the Field: The New Ecology of Cybersecurity Challenges", was im übertragenem Sinne als das Kartographieren des Ökosystems der Herausforderungen im Bereich der Cybersicherheit verstanden werden kann. Der Dialog wurde durch eine Ansprache des australischen Botschafters für Cybersicherheit, Dr Tobias Feakin, eröffnet, in der er auf das große Potential des Cyber-Raumes hinwies, diesen als einen Bereich der internationalen Normen und der internationalen Zusammenarbeit zu entwickeln. Dies erfordere jedoch einen strategischen Ausblick, der Fragen der Souveranität und regelbasierten Ordnung abdeckt.

Während der zweitägigen Konferenz traf die deutsche Cyberexperten-Delegation auf australische Kollegen, um diebezüglich die aktuellsten Herausforderungen und Möglichkeiten zur Kooperation zu diskutieren. Die Konferenz widmete sich gezielten Schlüsselfragen, welche sich über die folgenden Themenfelder erstreckten: Geopolitische Konstellationen und die sich wandelnde globale Ordnung, die Suche nach internationalen Cybernormen, militärische Aspekte von Cyber-Operationen, Perspektiven aus der Industrie und dem privaten Sektor sowie die Herausforderung, genügend Cyberexperten für die Zukunft auszubilden, so dass die vielseitigen Bereiche der Cybersicherheit abgedeckt werden können.

Es ist natürlich schwierig, die zahlreichen Erkenntnisse, die während des Seminars gewonnen wurden, auf einen einzigen Nominator zu bringen, aber eine wesentliche Schlussfolgerung der Konferenz war die gemeinsame Einsicht, dass holistische und vernetzte Ansatzpunkte nötig sind, um diesen Herausforderungen in der Zukunft gerecht zu werden. Australien und Deutschland sind in einer sehr guten Position, um diese Diskussionen auf eine höhere Ebene zu bringen und nachhaltige Partnerschaften zu entwickeln.

Ansprechpartner

Katja Theodorakis

Katja Theodorakis bild

Programm-Managerin Außen/Sicherheitspolitik und Terrorismusbekämpfung

katja.theodorakis@kas.de +61 2 6154 9325

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.