KAS Argentina

Veranstaltungsberichte

Abschluss des Kurses für Sicherheitspolitik und -management in Buenos Aires

Am Freitag, den 5. Juli, endete der Kurs über Sicherheitspolitik und -management, den die Konrad-Adenauer-Stiftung gemeinsam mit dem Institut für Politik und Regierung der sozialwissenschaftlichen Fakultät der Katholischen Universität Argentiniens (UCA) organisierte.

Der Kurs über Sicherheitspolitik und -management richtete sich an Beamte, Dozenten, Sicherheits- und Führungskräfte auf nationaler, regionaler und kommunaler Ebene sowie Vertreter von Organisationen der Zivilgesellschaft, die sich mit sicherheitspolitischen Themen befassen um dieses Thema aus verschiedenen Perspektiven zu vertiefen und zu reflektieren. Im Rahmen der insgesamt acht Seminareinheiten erläuterten verschiedene Dozenten den Sicherheitsbegriff aus politischer, sozialer, wirtschaftlicher und kultureller Sicht. Professoren der Rechts-, Politik- und Sozialwissenschaften, sowie Vertreter verschiedener Ministerien, sprachen unter anderem über den internationalen Drogenhandel, das philosophische Verständnis von Sicherheit, Migration und die Auswirkungen von medialer Berichterstattung. Die regelmäßigen Kurseinheiten über einen Zeitraum von drei Monaten förderten zudem den Austausch von persönlichen und professionellen Erfahrungen unter den Teilnehmern.

Teilen

Ansprechpartner

Olaf Jacob

Olaf Jacob KAS

Leiter des Auslandsbüros Argentinien

Olaf.Jacob@kas.de +54-11 4326 2552

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.