Veranstaltungsberichte

Auf den Spuren jüdischen Lebens in Freiburg

von Sophia Schweizer
Antisemitismus gestern und heute. Stadtrundgang mit Dr. Heinrich Schwendemann.

Die Teilnehmer begaben sich bei dem Stadtrundgang auf eine spannende Spurensuche. Was ist übrig geblieben vom jüdischen Leben in Freiburg? Welche persönlichen Schicksale haben jüdische Bürger erlitten? Wo hat der Antisemitismus bis zum heutigen Tage seine Spuren hinterlassen?

Dr. Heinrich Schwendemann lehrt am Historischen Seminar der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Neueste Deutsche Geschichte; 1997 erhielt er den Landeslehrpreis. Zu seinen Schwerpunkten in Lehre und Forschung gehören die Deutsche Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts, insbesondere der Nationalsozialismus und der Zweite Weltkrieg sowie die Geschichte des Judentums und des Antisemitismus im 19./20. Jahrhundert.

Teilen

Ansprechpartner

Thomas Wolf

Thomas Wolf bild

Leiter des Regionalbüros Südbaden des Politischen Bildungsforums Baden-Württemberg

Thomas.Wolf@kas.de +49 761 1564807-2 +49 761 1564807-9
Ansprechpartner

Saskia Hunsicker

Saskia Hunsicker

Sekretärin/Sachbearbeiterin

saskia.hunsicker@kas.de +49 761 156 4807-1 +49 761 156 4807-9

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.