Veranstaltungsberichte

"Die Herausforderung der Integration in Italien und Europa in einer globalisierten Welt"

von Francesca Traldi
Podiumsdiskussion in Kollaboration mit dem Luigi Sturzo Institut: "Die Herausforderung der Integration in Italien und Europa in einer globalisierten Welt"
Am Freitag den 13. September begann mit einer öffentlichen Podiumsdiskussion der vierte Kurs zum Thema der Integration, der dieses Jahr den Titel „Die Herausforderung der Integration in Italien und Europa in einer globalisierten Welt“ trägt. Der Kurs wird bis Samstag den 28. September dauern und mit einer Ausstrahlung des Films „Un paese in Calabria“, gefolgt von einer Podiumsdiskussion zum kontroversen Fall der Gemeinde von Riace, enden. Der Kurs findet in Kollaboration mit dem Institut Luigi Sturzo statt.
Nach einer kurzen Eröffnungsrede von Caroline Kanter, der Direktorin der Konrad-Adenauer-Stiftung in Italien, begann die Debatte, die von einem illustren Kreis von Experten geführt wurde. Unter ihnen war auch der Koordinator für Integrationspolitik der Konrad-Adenauer-Stiftung Benedict Göbel. Es wurde über verschiedene philosophische Konzepte diskutiert, die versuchen die Herausforderungen der Integration und die daraus entstehenden Phänomene zu erklären und die auch als Inspiration zur Bewältigung der Herausforderungen dienen sollen.
Am darauffolgenden Tag begann in den Räumlichkeiten der Konrad-Adenauer-Stiftung ein Seminar, dass den selben Titel wie der Kurs trägt. Es waren 25 Studenten und mehrere Dozenten anwesend.                              

 

Teilen

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.