Veranstaltungsberichte

Die Rolle der Frau in der Demokratie: Herausforderungen und Möglichkeiten im Superwahljahr 2018

von Franziska Hübner
Kritische Auseinandersetzung mit der politischen Realität Brasiliens
Vor welchen Herausforderungen steht die brasilianische Demokratie im Superwahljahr 2018? Welche Rolle spielen Frauen in der Politik bei der Gestaltung der Zukunft des Landes?

Ein halbes Jahr vor der Superwahl im Oktober 2018, bei der neben dem Staatspräsidenten ein neuer Kongress sowie auf der Ebene der Bundesstaaten die 27 Gouverneure und die Abgeordneten der Parlamente der Bundesstaaten gewählt werden, setzten sich am 26./27. April 2018 in Recife 70 Vertreterinnen der Frauenorganisation der KAS-Partnerpartei PSDB-Mulher kritisch mit der politischen Realität ihres Landes auseinander. Im Mittelpunkt standen die Herausforderungen, vor denen das fünftgrößte Land der Welt sechs Monate vor den Richtungswahlen steht. Dazu gehört infolge der nicht endenden Korruptionsskandale das wachsende Misstrauen der Brasilianer in die Institutionen der Legislative, Exekutive und Judikative. Eine Studie des Latinobarómetro zeigt, dass nur 13% der Brasilianer mit der Demokratie zufrieden sind. Dies ist der niedrigste Wert im lateinamerikanischen Vergleich.

Debattiert wurde daneben auch die geringe aktive Partizipation von Frauen in der Politik. In einer Studie des Obersten Wahlgerichts, der Vereinten Nationen und der Weltbank, welche die Beteiligung von Frauen in der Exekutive misst, belegt die repräsentative Demokratie Brasilien im weltweiten Vergleich nur Platz 161. Die Vertreterinnen der PSDB-Mulher kamen darin überein, dass die Präsenz und die Beteiligung von Frauen in einer repräsentativen Demokratie jedoch unerlässlich sind.

Im weiteren Verlauf analysierten Politikwissenschaftler und brasilianische Experten gemeinsam mit den Teilnehmerinnen Werte einer starken Demokratie, die Problematik von Fake-News und die wachsende Bedeutung von digitalem Marketing. Abgerundet wurde das zweitägige Seminar durch praktische Übungen, in denen die Teilnehmerinnen ihre rhetorischen Fertigkeiten und Argumentationsstrategien ausbauen konnten.

Ansprechpartner

Franziska Hübner

Franziska Hübner bild

Trainee im Auslandsbüro Brasilien

Franziska.Huebner@kas.de +55 21 2220 5441 +55 21 2220 5448

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.