Veranstaltungsberichte

El Alto: Wie interkulturelle Bildung die Entwicklung Boliviens vorantreiben kann

Die öffentliche Universität El Alto (UPEA) und die Stiftung zur Unterstützung des Parlaments und der Bürgerbeteiligung (FUNDAPPAC) veranstalteten mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) Bolivien am Mittwoch, den 16. Mai 2018 ein Seminar zum Thema „Die Wirkung der interkulturellen Bildung auf die Entwicklung".

Grundlage des Seminars war, dass die Verfassung Boliviens von 2009 offiziell die indigenen Völker und Sprachen anerkennt und vorsieht, diese zu integrieren. Aufgrund der hohen Präsenz dieser indigenen Sprachen in der bolivianischen Gesellschaft, spielt Interkulturalität insbesondere in der Bildung eine große Rolle. Die Veranstaltung diente dazu, über den Einfluss einer interkulturell orientierten Bildung auf die Entwicklung des Landes nachzudenken und zu diskutieren.

Gestützt wurde das Seminar auf drei Vorträge. Fernanda Revollo, Dozentin für Kulturwissenschaften und interkulturelle Studien an der katholischen Universität Boliviens, sprach in ihrem Beitrag über Kulturmodelle, interkulturelle Unterschiede und interkulturelle Sensibilität.

Dr. Pathe Seiny, gebürtig aus dem Tschad und Experte in Themen der Interkulturalität, teilte persönliche Erfahrungen aus Bolivien und aus dem internationalen Kontext und stellte Thesen zur Wirkung einer interkulturell sensiblen Bildung auf die wirtschaftliche Entwicklung auf.

Carlos Alfred, wissenschaftlicher Koordinator der KAS, stellte die Übersetzung der Verfassung in die drei am meisten gesprochenen indigenen Sprachen des Landes vor: Quechua, Aymara und Guaraní. Das Projekt begann 2012 mit der Übersetzung ins Quechua, gefolgt von den zwei weiteren Versionen und befindet sich momentan in der Phase der landesweiten Bekanntmachung und Verbreitung.

An der Veranstaltung nahmen sowohl Studenten und Dozenten der UPEA, als auch Personen des öffentlichen Sektors teil. Das Seminar wurde sehr positiv entgegengenommen, was sich in der großen Besucherzahl und den vielen Beiträge und Fragen der Studenten und Universitätsangehörigen äußerte.

Ansprechpartner

Dr. Georg Dufner

Dr

Leiter des Auslandsbüros in Bolivien und des Regionalprogramms PPI

georg.dufner@kas.de +591 22 71 26 75

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.