Veranstaltungsberichte

Eröffnung des Seminars über Politik und Sicherheitsmanagement

Am Freitag, den 20. April eröffneten Vertreter der organisierenden Institutionen das sechste Seminar über Politik und Sicherheitsmanagement in der Katholischen Universität Argentiniens (UCA) in Buenos Aires. Das Programm wird von der Konrad-Adenauer-Stiftung Argentinien in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Politik und Regierung der UCA organisiert und richtet sich an Beamte und Experten in verschiedenen Sicherheitsbereichen.

María Lourdes Puente Olivera (Leiterin des Lehrstuhls für Politik und Regierung), Sebastián Basso (akademischer Leiter des Programms) und Mercedes Ribera-Wansart (akademische Koordinatorin des Programms der Konrad-Adenauer-Stiftung) eröffneten das Seminar. In der Einführung stellten die anwesenden Vertreter die Wichtigkeit eines umfassenden Ansatzes der Thematik und den wertvollen Beitrag dar, den diese Debatte und der Austausch von Erfahrungen leisten.

Anschließend führte Sebastián Basso mit einer Betrachtung der verschiedenen Bestandteile des Sicherheitsbegriffs thematisch in das Seminar ein. Am Nachmittag referierte Diego Gorgal über die Szenarien der Sicherheit in Argentinien. An dem Programm, das zweiwöchentlich stattfindet und insgesamt aus acht Sitzungen besteht, nehmen insgesamt 40 Personen teil, darunter Dozenten, Experten des Themas für verschiedene Verteidigungsinstanzen des Landes (Stadt, Provinz, Land) und Vertreter aus der Justiz und dem privaten Sektor.

Lina Kathe

Ansprechpartner

Olaf Jacob

Olaf Jacob bild

Leiter des Auslandsbüros Argentinien

Olaf.Jacob@kas.de +54-11 4326 2552

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.