Veranstaltungsberichte

Förderung von effektiver Zusammenarbeit unter politischen Führungskräften auf lokaler Ebene

Gemeinsam mit dem Directorate for National Guidance (DNG) hat KAS vom 12. bis 13. Februar ein Training für politische Führungskräfte aus den Distrikten Masindi, Bullisa und Kiryandongo organisiert. Ziel war die Förderung von politischem Pluralismus und Stärkung der Zusammenarbeit unter den gewählten Führungskräften auf lokaler Ebene.

Seit der Wiedereinführung des Mehrparteiensystems in Uganda 2005, hat sich KAS aktiv auf die Förderung eines Systems konzentriert, in dem verantwortungsbewusste Regierungsführung und starke demokratische Institutionen oberste Priorität haben und in dem die Stimmen aller Parteien gehört und respektiert werden. Dies beginnt bereits auf lokaler Ebene. Die Anzahl an Politikern aus Oppositionsparteien, die mittlerweile wichtige politische Positionen auf lokaler und nationaler Ebene einnehmen, hat sich seit 2005 signifikant erhöht. Dennoch sind viele aufgrund mangelnder Zusammenarbeit unter den einzelnen Führungspositionen nicht vollends in der Lage, ihre Rollen ausreichend zu erfüllen und Dienstleistungen an die Bevölkerung zu liefern.

Ungeachtet ihrer unterschiedlichen politischen und ideologischen Ansichten, fehlt es lokalen Regierungen oft an einem gemeinsamen Ansatz, effektiv zusammenzuarbeiten und Prioritäten innerhalb ihrer einzelnen Distrikte zu setzen. Dies ist größtenteils auf die geringe Würdigung des pluralistischen Systems in Uganda, das sich immer noch in seiner Anfangsphase befindet, zurückzuführen.

KAS und DNG bieten daher gezielt Workshops und Trainings in den verschiedenen Distrikten an, um nachhaltig die Teilnahme am politischen Diskurs und das Funktionieren der einzelnen Distrikt-Abteilungen zu stärken. Gewählte politische Führungskräfte werden gezielt mit den notwendigen Fähigkeiten ausgestattet, um ihre Rollen angemessen zu erfüllen und divergente politische Meinungen zu respektieren und wertzuschätzen.

Das erste Training in 2018 startete in Masindi und wurde begleitet von Dr. Milton Mutto, der eine kurze Einführung über politische Bildung und ihre Bedeutung für die Förderung von starken Demokratien hielt. Das interaktive Format des Trainings bot Raum für Diskussion, um gezielt Fragen über Aufgaben innerhalb der verschiedenen Rollen zu klären. Zum Ende der Session erhielten alle Teilnehmer*innen ein klares Verständnis darüber, wie ihre Arbeit aktiv zur Förderung des demokratischen Systems in Uganda beiträgt.

Besonderes Augenmerk wurde auf die geeignete Zustellung von Dienstleistungen an die Bevölkerung gelegt, indem die Bandbreite der Aufgaben und Verantwortungen der politischen Führungskräfte klargestellt, und Zusammenarbeit untereinander gefördert wurde.

Ein ausführlicher Veranstaltungsbericht ist auf Englisch verfügbar.

DNG - Masindi v_1
DNG - Masindi v_4

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.