Veranstaltungsberichte

Grüne Finanzierung für Brasiliens Hauptstädte

von Marina Caetano
X. Treffen der brasilianischen Umweltdezernenten - CB27
Vom 23.bis 25. April trafen sich 27 Umweltdezernenten der brasilianischen Hauptstädte und des Bundesdistrikts in Brasília, um grüne Finanzierungsmöglichkeiten für nachhaltige Entwicklung zu diskutieren. Den Rahmen bildete das IV. Treffen der brasilianischen Gemeinden für nachhaltige Entwicklung.

Beim Forum CB27 (Capitais Brasileiras 27) kommen alle Umweltdezernenten der brasilianischen Hauptstädte und des Bundesdistrikts zusammen. Ziel ist der Austausch über Erfahrungen in städtischer Klimaschutzpolitik sowie über „best-practice“-Modelle von Klimaschutzprojekten. CB27 wurde während der Konferenz der Vereinten Nationen zur nachhaltigen Entwicklung im Jahr 2012 (Rio+20) vom damaligen Umweltdezernenten Rio de Janeiros, Carlos Alberto Muniz, gegründet. In Partnerschaft mit ICLEI (engl. Local Governments for Sustainability) und der Konrad-Adenauer Stiftung wurde in Brasília das fünfte nationale Treffen realisiert. Den Rahmen bildete das vierte Treffen der brasilianischen Gemeinden für nachhaltige Entwicklung (port. Encontro dos Municípios com o Desenvolvimento Sustentável – EMDS), das die Themen Finanzierung und Verwaltung von Klimaschutzmaßnahmen behandelte.

Cecília Guerra, Leiterin der Abteilung Umwelt und Klimawandel der Lateinamerikanischen Entwicklungsbank (port. Banco de Desenvolvimento da América Latina, CAF), eröffnete das Treffen. Schwerpunkt des Diskurses war die Darstellung von Finanzierungsmöglichkeiten für Projekte, die zur Erreichung der nationalen Klimaschutzbeiträge Brasiliens und anderer lateinamerikanischer Länder beitragen. Die Teilnehmer besuchten abschließend ein soziales Zentrum für Ausbildung im Bereich grüner Berufe, die "Fábrica Social" (dt. soziale Fabrik")- ein Beispiel für die Vereinigung von bildungs- und umweltpolitischen Zielen.

Die Umweltdezernenten zeigten insbesondere angesichts der aktuellen finanziellen Krise Brasiliens großes Interesse an neuen, alternativen Finanzierungsmöglichkeiten durch internationale Organisationen, multilaterale Banken und öffentlich-private Partnerschaften. Für das CB27 stellte die Suche nach Finanzierungsmöglichkeiten gleichzeitig eine Reflexion in Bezug auf eine Verbesserung der Politikgestaltungsprozesse, höhere Transparenz und Kreativität bei der Verwaltung der kommunalen Finanzmittel dar.

Ansprechpartner

Marina Caetano

Marina Caetano bild

Projektkoordinatorin für Dezentralisierung und Nachhaltige Entwicklung

Marina.Caetano@kas.de +55 21 2220-5441 +55 21 2220-5448

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.