Veranstaltungsberichte

KAS-Stipendiaten in Kirgistan

Die Stipendiaten setzen sich für regionale Zusammenarbeit in Zentralasien ein.

Die Konrad-Adenauer-Stiftung hat 44 Stipendiaten aus Kirgistan, Usbekistan, Kasachstan, Russland und der Mongolei zu einem Seminar über außenpolitische Herausforderungen in Zentralasien zusammengebracht, das vom 16.-18.6. am Issyk-kul-See in Kirgistan stattfand.

Sie sprachen u.a. mit der kirgisischen Bildungsministerin über die Chancen regionaler Kooperation und über bildungspolitische Strategien.

Das Besucherprogramm wurde vom Team Inlandsprogramme und dem Auslandsbüro Taschkent organisiert.

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.