Veranstaltungsberichte

Konferenz über „Die Herausforderung der Jugend im Libanon: Von der Krise zur Chance“

Am 11. April 2018 veranstalteten die Konrad-Adenauer-Stiftung und Maison du Futur eine Konferenz über „Die Herausforderung der Jugend im Libanon: Von der Krise zur Chance“. Die Veranstaltung beeinhaltete die Präsentation und Diskussion eines von Jean-Pierre Katrib und Makram Rabbah verfassten Grundsatzpapieres und wurde von Nadim Koteich moderiert.
Bild zeigt Amine Gemayel und den Moderator Nadim Koteich.
Bild zeigt Amine Gemayel und den Moderator Nadim Koteich.

Die Konferenz zur „Herausforderung der Jugend im Libanon“ wurde vom ehemaligen Präsidenten und Vorsitzenden von Maison du Futur (MdF) Amine Gemayel und dem Repräsentanten der Konrad-Adenauer-Stiftung Libanon (KAS) Dr. Malte Gaier eröffnet.

Nach einer kurzen Einleitung durch den Moderators Nadim Koteich, stellten Jean-Pierre Katrib, Mitglied der Foundation for Human and Humanitarian Rights und Geschäftsführer bei Quantum Communication, sowie Makram Rabah, Dozent an der American University of Beirut und politischer Aktivist die Ergebnisse ihrer Studie“Die Herausforderung der Jugend im Libanon: Von der Krise zur Chance“ vor. Die Studie wurde im zweiten Teil der Sitzung von Rasha Al Atrash, Chefredakteurin von „Al Modon“ und Ayman Mhanna, Geschäftsführer der Samir Kassir Foundation kommentiert.

Als Ergänzung zum präsentierten Inhalt des Grundsatzpapieres, gab Rabih Haber, Geschäftsführer von Statistics Lebanon einen Einblick in die Ergebnisse einer vor Kurzem von KAS durchgeführten Studie zu „Erstwählern und Wahlen“, die bald veröffentlicht wird.

Im Anschluss an die Vorträge der Experten entwickelte sich eine lebhafte Diskussion zwischen den circa 70 anwesenden Teilnehmern. Vor allem die Universitätsstudenten zeigten groβes Interesse am Thema und ihren Willen in der libanesischen Politik aktiv zu sein. Fragen über die Definition des Begriffs ‚Jugend‘, das Wahlalter wie auch Debatten über Politikbewusstsein, fehlendes Vertrauen in die Regierung, Rechenschaftspflicht, Klientelismus, Sektierertum und das neue Wahlgesetz wurden thematisiert.

Die Veranstaltung endete mit einem Appel an die Jugend sich aktiv in der Politik zu beteiligen, um nicht nur Libanons Zukunft, sondern auch die eigene zu verändern. Gleichzeitig wurde aber auch betont, dass Geduld erforderlich sein wird, da Veränderung einer langsamer und stetiger Prozess sei. Die präsentierte Studie, wie auch die Konferenz sind eine wichtige Plattform, um den Dialog zwischen Jugend, Experten und Politikern über Erfahrungen, Sichtweisen und Ideen zu fördern.

Bild zeigt die Autoren des Grundsatzpapieres Jean-Pierre Katrib und Makram Rabbah, sowie den Moderator Nadim Koteich und Ayman Mhanna
Bild zeigt den Autor des Grundsatzpapieres Makram Rabbah, den Moderator Nadim Koteich, sowie die beiden Kommentatoren Ayman Mhanna und Rasha Al Atrash
Bild zeigt die Teilnehmer der Konferenz über die Schulter von Amine Gemayel
Bild zeigt die Teilnehmer der Konferenz

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.