Veranstaltungsberichte

Minsk Forum XV

von Laura Tatarėlytė , Wolfgang Sender
Alljährliche Begegnungstagung für Politiker, Wissenschaftler und NGO-Vertreter aus Belarus und der EU
Zum 15. Mal seit 1997 trafen sich Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft aus Belarus, Deutschland und ihren europäischen Nachbarstaaten in der belarussischen Hauptstadt.

Das XV. Minsk Forum fand vom 16.-17. November 2017 in Minsk statt und widmete sich dem Thema „Belarus, Deutschland und die EU: Östliche Partnerschaft, Zivilgesellschaft und Wirtschaftsbeziehungen“.

An der Veranstaltung nahmen mehr als 300 hochrangige Gäste, unter anderem Politiker, Diplomaten, Wissenschaftler und Vertreter von verschiedenen NGOs aus Belarus, Deutschland und anderen EU-Staaten teil. Das eine Woche vor dem Gipfel der Östlichen Partnerschaft stattgefundene Treffen beschäftigte sich mit den wichtigsten Fragen in den EU-Belarus- Beziehungen und behandelte solche Themen wie politische und wirtschaftliche Reformen in Belarus, Fragen der regionalen Zusammenarbeit, Aussichten der WTO-Mitgliedschaft, Visaerleichterungsprozess und Möglichkeiten der Kooperation zwischen staatlichen und nicht-staatlichen Akteuren.

Zum ersten Mal in der Geschichte traten der deutsche Außenminister Sigmar Gabriel und sein Amtskollege, der belarussische Außenminister Uladsimir Makei, zusammen als Redner auf dem Forum auf. Die Außenminister trugen über die Entwicklung der Beziehungen zwischen Belarus, Deutschland und der Europäischen Union vor. Uladsimir Makei betonte, dass Deutschland einer der Schlüsselpartner der Republik Belarus im Westen sei und unterstrich die Notwendigkeit der pragmatischen Kooperation sowohl zwischen den beiden Ländern als auch zwischen Belarus und der EU. Bundesminister Gabriel sprach sich für die Verstetigung des Dialogs zwischen Deutschland und Belarus und seine stärkere Füllung mit den Inhalten aus.

Die vollständige Rede von BM Sigmar Gabriel

Die vollständige Rede von BM Uladzimir Makei

Veranstalter des Minsk Forums XV waren die deutsch-belarussische Gesellschaft e.V. (dbg). Kooperationspartner in Deutschland waren die Konrad-Adenauer-Stiftung, die Friedrich-Ebert-Stiftung sowie die Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit. Die Konferenz wurde durch das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland unterstützt. Der Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Minsk, Peter Dettmar, übernahm, anknüpfend an die Tradition von früheren Minsk Foren, die Schirmherrschaft für die Veranstaltung.

Ansprechpartner

Dr. Wolfgang Sender

Dr

Leiter des Auslandsbüros Belarus

wolfgang.sender@kas.de + 370 52 629475 + 370 52 122294

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.