Veranstaltungsberichte

Neue Strategien für das Parteiprogramm und die politische Kommunikation: Beratungseinsatz für Patria Querida in Paraguay

Mit neuen Ideen und großer Motivation haben unsere Partner der Partei Patria Querida (PQ) an dem durch das Regionalprogramm „Parteienförderung und Demokratie in Lateinamerika“ organisierten Beratungsworkshop teilgenommen. Zuvor haben wir in Asunción das Buch „Nuevas campañas electorales en América Latina” vorgestellt.

Daniel Supervielle aus Uruguay und Javier César Brown aus Mexiko, Experten in den Themen politische Kommunikation und Parteienprogramm, haben als Dozenten am 26. und 27. April 2019 intensive Seminare mit den Mitgliedern des nationalen Vorstands und der Jugendorganisation von PQ durchgeführt.

Einer der Inhalte von Supervielle war „Politische Kommunikation: Strategien zum Gewinnen": ein Vortrag mit Gruppenarbeiten, die die Teilnehmer über den Einsatz von Kommunikation als wirksames Instrument zur Mobilisierung der Gesellschaft nachdenken lassen sollten. Besonders in dem heute so komplexen politischen Kontext ist eine sorgfältige Auseinandersetzung mit Methoden der politischen Kommunikation unerlässlich.

Javier Brown César, Mitglied der Partei Partido Acción Nacional (PAN) und Wissenschaftler der Rafael Preciado Hernández Stiftung, widmete sich der programmatischen Diskussion am Beispiel der Fallstudie der 2004 in der PAN durchgeführten programmatischen Reform. „In der politischen Mitte zu stehen bedeutet nicht, Energie zu verlieren oder nicht mehr stark zu sein. Nein! Und unser Programm ist der Schlüssel, um mit der Zeit zu gehen und voranzukommen", sagte Brown.

Die zu dieser Beratung eingeladenen Dozenten boten den Teilnehmern verschiedene Dynamiken wie Workshops, Gruppenarbeiten und Gesprächsrunden an. Dies bot die Gelegenheit für Selbstkritik und Teambildung im Umfeld verantwortungsvoller Politik und der Verteidigung der Demokratie.

Am 25. April 2019 stellten wir zusammen mit der Feliciano Martínez Stiftung (FFM), der zu PQ gehörenden Denkfabrik, in Asunción das Buch „Nuevas campañas electorales en América Latina” (2018) der KAS vor. Christa Rivas, Direktorin der FFM; Ana Rivas, Autorin des Kapitels zu Paraguay; und Ángel Arellano, redaktioneller Koordinator der Arbeit, präsentierten es dem Publikum.

Ansprechpartner

Ángel Arellano

angel.arellano@kas.de +598 2902 0943-101

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.