Veranstaltungsberichte

Perspektiven deutsch-chinesischer Zusammenarbeit

Mit dem 19. Parteitag in China und den Bundestagswahlen in Deutschland hat es in diesem Jahr in beiden Ländern wichtige politische Weichenstellungen für die nächsten Jahre gegeben. Vor diesem Hintergrund hat eine Delegation chinesischer Politiker und Wissenschaftler vom 3. bis 9. Dezember Brüssel, Berlin und Hamburg besucht.

Hierbei wurden die weiteren Perspektiven der deutsch-chinesischen Zusammenarbeit, insbesondere in den Bereichen Sicherheitspolitik, globale Herausforderungen sowie Handel und Investition besprochen. Die Delegation wurde vom ehemaligen Vize-Außenminister und Botschafter in Deutschland, Herrn Ma Canrong geleitet. Ebenso war bei dem Berlin-Teil Frau Li Xiaolin, Präsidentin der staatlichen Freundschaftsgesellschaft mit dabei, welche die neue Dachpartnerorganisation der KAS in Peking ist. Bei einem Gespräch mit dem Vorsitzenden der KAS, Herrn Dr. Hans-Gert Pöttering und einem Mittagessen mit dem stv. Generalsekretär, Herrn Dr. Wahlers wurden weitere Möglichkeiten der Zusammenarbeit der KAS in China sowie die Herausforderungen im Zusammenhang mit dem neuen NGO-Gesetz besprochen.

Bei dem Besuch in Brüssel wurde unter anderem ein Gespräch mit dem Generalsekretär des Europaparlaments, Herrn Klaus Welle geführt, der neu in den Vorstand der KAS gewählt wurde. Weiterhin wurde mit Michael Gahler, MdEP, über sicherheitspolitische Herausforderungen und mit Frau Ingeborg Grässle, MdEP, über die EU-China-Zusammenarbeit gesprochen. In Berlin stand neben dem Besuch in der KAS unter anderem auch ein Gespräch mit dem Bundestagsvizepräsidenten Herrn Dr. Hans-Peter Friedrich und mit dem Vorsitzenden des Auswärtigen Ausschusses, Herrn Norbert Röttgen auf dem Programm. Anlässlich des Besuchs der Delegation haben der chinesische Botschafter in Berlin sowie der Generalkonsul in Hamburg ein Abendessen mit weiteren Gästen aus dem Bereich der deutsch-chinesischen Zusammenarbeit gegeben.

Das Studien- und Dialogprogramm wurde in Zusammenarbeit mit dem Auslandsbüro Peking (Michael Winzer und Xu Jing) von Dr. Kristina Hucko und Alison Sluiter, Team Inlandsprogramme, und dem KAS-Büro Brüssel, Dr. Susanne Conrad, organisiert.

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.